Beiträge nach Themen: Hochschulstandort Deutschland

Neues Datenportal „HSI-Monitor“

iStock

Seit 2011 veröffentlichen die Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und der DAAD Profildaten zur Internationalität an deutschen Hochschulen. 2018 kam als neuer Partner im Ausbauprojekt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hinzu. In Kürze werden die Informationen nicht nur als Print-Publikation, sondern auch digital über den „HSI-Monitor“ zugänglich sein. Axel Karpenstein, Leiter der Gemeinsamen Geschäftsstelle im DAAD, beantwortet drei Fragen zu den Neuerungen beim HSI-Monitor.

Mehr

„Den Studienerfolg ausländischer Studierender erhöhen“

DAAD/Eric Lichtenscheidt

In Deutschland studieren aktuell mehr als 280.000 Bildungsausländerinnen und -ausländer. Allerdings schließen nicht alle ihr Studium in Deutschland erfolgreich ab. Im Gespräch erklären Christiane Schmeken, Direktorin der Abteilung Strategie, und Dr. Jesús Pineda, Bildungssoziologe im Referat Forschung und Studien des DAAD, die Hintergründe und erläutern, wie deutsche Hochschulen den Studienerfolg von Bildungsausländerinnen und -ausländern unterstützen können.

Mehr

Lehrreiche Erfahrungen

DAAD/Teichmann

Lehramtsausbildende Hochschulen entwickeln seit knapp einem Jahr interkulturelle Lerngelegenheiten für angehende Lehrkräfte – „Lehramt.International“ macht es möglich. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Programm des DAAD stieß von Beginn an auf viele offene Ohren und Unterstützende aus dem Hochschulkosmos, darunter auch Prof. Axinja Hachfeld, Universität Konstanz, die die Bedeutung einer transnationalen Ausbildung von Lehrenden herausstellt.

Mehr

Wissenschaft weltoffen: „Deutschland gehört zu den Top-Gastländern weltweit“

privat

Warum ist der Wissenschaftsstandort Deutschland so beliebt bei internationalen Studierenden? Und aus welchen Motiven entscheiden sie sich für ein Studium dort? Die Antworten hat Dr. Jan Kercher, Experte für externe Studien & Statistiken beim DAAD.

Mehr

Internationale Studiengänge haben Strahlkraft

FH Münster

Ob joint oder double degree: Mit Studiengängen, die einen Doppelabschluss mit einer Partnerhochschule ermöglichen, stellen sich Hochschulen nicht nur international auf. Die Projektbeteiligten profitieren auch von einem intensiven Austausch in Forschung und Lehre, die Absolventinnen und Absolventen haben exzellente Berufsaussichten. Ein Blick auf die erfolgreichen Beispiele der Fachhochschule Münster, der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg und der Philipps-Universität Marburg.

Mehr