Integration durch Bildung

DAAD/Dörthe Hagenguth

Aufgrund von Krieg und Verfolgung verlassen Millionen von Menschen ihre Heimat – darunter viele mit Hochschulreife. Aus diesem Grund unterstützt der DAAD geflüchtete Studierende in und außerhalb Deutschlands bei der Aufnahme oder Fortführung eines Studiums. Denn Bildung ist ein wesentlicher Schlüssel zur Integration.

Mehr

Ein ausgezeichneter Brückenbauer zwischen Ost und West

Dr. Klaudia Knabel und Dr. Adolf Juzwenko Universytet Wrocławski

Der Hedwigspreis für die deutsch-polnische Versöhnung geht dieses Jahr an den DAAD. Dr. Klaudia Knabel, Leiterin der DAAD-Außenstelle Warschau, nahm den Preis am 1. Oktober in Empfang.

Mehr

KI-Reise durch Deutschland

DAAD/Anika Büssemeier

Die Postdoctoral Researchers Networking Tour (Postdoc-NeT) gab internationalen Nachwuchsforschenden Einblicke, wie innovativ Wissenschaft und Unternehmen in Deutschland mit den Themen Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0 umgehen.

Mehr

Wo sich Menschen mit Fluchtgeschichte entwickeln können

HAW Hamburg

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg etabliert mit der Arbeitsstelle Migration seit drei Jahren erfolgreich eine kompetenzorientierte Integrationsstrategie. Ihre studentische Initiative „Bunte Hände“ wurde dafür jetzt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem DAAD mit dem ersten Platz beim Welcome-Preis 2019 ausgezeichnet. Die Initiative trägt dazu bei, dass die Kompetenzen von Geflüchteten und internationalen Studierenden zu einer Bereicherung für alle Hochschulmitglieder werden.

Mehr

„Es geht um die Zukunft unserer Erde“

DAAD

Eine Woche nach dem UN-Klimagipfel in New York fand in Paris die Auftaktveranstaltung der französisch-deutschen Klimaforschungsinitiative „Make Our Planet Great Again“ (MOPGA) statt. Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt diskutierten dort zwei Tage lang darüber, welche Antworten die Wissenschaft auf den Klimawandel geben kann. Für den DAAD, der die Initiative in Deutschland umsetzt, nahm Generalsekretärin Dr. Dorothea Rüland daran teil. DAAD Aktuell sprach mit ihr am Rande der Konferenz.

Mehr