Zentren für Deutschland- und Europastudien: Zwei starke Standorte in Israel

Am Zentrum für Deutschlandstudien (CGS) in Jerusalem: engagierte Akademiker im Austausch CGS

Das weltweite Netzwerk der DAAD-geförderten Zentren für Deutschland- und Europastudien ist in Israel mit gleich zwei Standorten vertreten. In der Serie zum 25-jährigen Jubiläum des Zentrennetzwerks stellt DAAD Aktuell das Zentrum für Deutschlandstudien in Jerusalem und das Haifa-Zentrum für Deutschland- und Europastudien in einem Doppelporträt vor.

Mehr

DAAD-Salongespräch: Kooperation für den Erhalt von Kulturerbe

Austausch über bleibende Werte: Margret Wintermantel, Tarek Sayed Tawfik und Stefan Weber DAAD/Andreas Paasch

Kriegerische Konflikte zerstören im Nahen Osten Kulturgüter, die zum Erbe der Menschheit gezählt werden. Für ihren Schutz arbeiten Museen und Hochschulen mit Nachdruck international zusammen – warum und wie genau erklärten herausragende Museumsexperten aus Ägypten und Deutschland im Gespräch mit DAAD-Präsidentin Professor Margret Wintermantel in Berlin.

Mehr

Begrüßungsfeier in Berlin: Stipendiaten für die Welt von morgen

Konzentrierte Blicke: Stipendiaten bei der Berliner Begrüßungsfeier DAAD/Stefan Zeitz

Im Wintersemester 2016/17 studieren und forschen über 800 vom DAAD geförderte internationale Stipendiatinnen und Stipendiaten an Berliner und Potsdamer Einrichtungen. Etwa 500 von ihnen waren am 22. November zur Willkommensfeier des DAAD in das Audimax der Humboldt-Universität zu Berlin gekommen.

Mehr

DAAD in Polen: Einsatz für die europäische Partnerschaft

Dr. Klaudia Knabel DAAD/Mirosław Kaźmierczak

Ein Umzug und ein Neuanfang: Seit Kurzem leitet Dr. Klaudia Knabel die DAAD-Außenstelle Warschau – und das in neuen Räumlichkeiten. Im Interview spricht sie über die Ziele ihrer Arbeit, das Interesse polnischer Studierender an Deutschland und die aktuellen Diskussionen in der polnischen Gesellschaft.

Mehr

Yoko Tawada: Im Bann der Sprache

Yoko Tawada François Guillot/AFP/Getty Images

„Sie hebelt alle Gesetze der Logik und der Schwerkraft aus“: Ein Porträt von Yoko Tawada, Kleist-Preisträgerin 2016 – und ehemalige Inhaberin des DAAD Distinguished Chair in Contemporary Poetics an der New York University

Mehr