Vereinigte Staaten von Amerika

Rainer Sturm / pixelio.de

DAAD-Länderinformationen

Jedes Jahr ermöglicht der DAAD Stipendiaten aus Deutschland – vom Studierenden bis zum Hochschullehrer – einen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten von Amerika. Gleichzeitig erhalten Geförderte aus den Vereinigten Staaten von Amerika die Möglichkeit, in Deutschland zu studieren, zu lehren oder zu forschen.

Stipendienprogramme

Rainer Sturm / pixelio.de

Stipendien für Studien-, Lehr- und Forschungsaufenthalte finden Sie hier:

Kooperationen und Hochschulprojekte

By Tomás Fano [CC-BY-SA-2.0] via Wikimedia Commons

Hier finden Sie Programme für kooperative Projekte deutscher Hochschulen sowie aktuell geförderte Projekte.

Hochschul- und Bildungswesen

Jordan/DAAD

Wissenswertes zu Hochschulsystem, Studium, Internationalisierung sowie den DAAD-Aktivitäten

Hochschulen, Studienangebot, Zulassungsvoraussetzungen, Studiengebühren & viele praktische Infos zum Leben

Frederic Luis Condin / DAAD

Weiterführende Informationen:

Aktuelles

RSS Icon

„Der Zusammenhalt in Europa muss gestärkt werden“

Der internationale Wissenschaftsaustausch nimmt zu. In Berlin präsentierte der DAAD seinen Jahresbericht und zog für 2017 eine erfolgreiche Bilanz. Die Zahlen zeigen, dass der Bedarf an Stipendien für international mobile Studierende und Wissenschaftler trotz weltpolitisch unruhiger Zeiten weiter steigt. DAAD-Präsidentin Professor Margret Wintermantel erläutert, wie ihre Organisation damit umgeht.

Jazz-Quartett Trillmann: Mit dem DAAD in New York

Kennengelernt haben sich die jungen Musiker von Trillmann durch das DAAD-Jahresstipendium für Graduierte im Förderbereich Musik, das sie an die New York University (NYU) geführt hat. Für DAAD Aktuell blicken sie auf ihre Zeit in der Welthauptstadt des Jazz.

Memory Studies: „Es geht um aktuelle Verantwortung“

Dr. Jenny Wüstenberg, DAAD Visiting Assistant Professor für Politik sowie Deutschland- und Europastudien an der York University in Toronto, arbeitet im Bereich der „Memory Studies“. Mit DAAD Aktuell spricht sie über ein vielfältiges Forschungsfeld, die deutsche Erinnerungskultur und die Bedeutung zivilgesellschaftlichen Engagements.

Weitere Meldungen