Flüchtlinge an Hochschulen – Programme und Maßnahmen

Der DAAD möchte das Potenzial studierfähiger Flüchtlinge fördern und ihnen den Anschluss an die deutschen Hochschulen ermöglichen. Daher realisiert er gemeinsam mit Hochschulen und Partnerorganisationen verschiedene Programme und Maßnahmen, um die Integration von Flüchtlingen an den deutschen Hochschulen zu unterstützen. In den Ländern Libanon, Jordanien, Ägypten, Irak und der Türkei engagiert sich der DAAD zudem mit dem Projekt „HOPES“.

So engagiert sich der DAAD

Getty Imges

Viele Flüchtlinge haben in ihrer Heimat bereits eine Hochschulzugangsberechtigung erworben, ein Studium begonnen oder abgeschlossen. Um ihnen den Zugang zum Studium in Deutschland zu erleichtern, hat der DAAD ein umfangreiches Maßnahmenpaket aufgelegt. Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick.

Mehr

DAAD-Förderprogramme


Hochschul-Förderprogramme in Deutschland

GettyImages

Förderung studierfähiger Flüchtlinge an deutschen Hochschulen durch folgende Maßnahmen:

Stipendien-Förderprogramme im Ausland

Hagenguth/DAAD

Förderung studierfähiger syrischer Flüchtlinge den Ländern Libanon, Jordanien, Ägypten, Irak und der Türkei.

Akutelles


Verleihung des Welcome Preises 2019 mit anschließender Studierendenkonferenz

Stefan-Zeitz.de/DAAD

Am 16. September 2019 wurde der BMBF Welcome-Preis an die drei besten studentischen Initiativen 2019 verliehen. Alles über die Feierlichkeiten und die anschließende bundesweite Konferenz erfahren Sie hier.

Online-Reportage


Pageflow „Mein Weg – meine Zukunft“

DAAD

Eine sehr persönliche Reportage erzählt, wie drei Studierende mit Fluchthintergrund an Hochschulen in Hannover, Berlin und Wildau ihren Weg in eine neue Zukunft gewagt haben.

Serviceangebote


TestAS, uni-assist und onSET für Flüchtlinge

Norbert Hüttermann/DAAD

Die Einführung der kostenfreien Teilnahme am TestAS, am Prüfverfahren von uni-assist und am Online-Einstufungstest onSET-Deutsch und onSET-Englisch ist ein wichtiger Baustein, um Flüchtlinge erfolgreich in ein Studium in Deutschland zu integrieren.

Mehr

Beratung und Begleitung von Studierenden mit Fluchthintergrund

Die internationale DAAD-Akademie (iDA) bietet ein Sonderprogramm für Hochschulangehörige an, die in ihrem Arbeitsalltag Flüchtlinge beraten, ihnen bei der Orientierung an der Hochschule helfen, Deutschkurse organisieren und Deutsch unterrichten.

Mehr auf daad-akademie.de

Downloads und Publikationen

DAAD/Lichtenscheidt

Für Hochschulvertreter, Multiplikatoren und Interessierte stellt der DAAD eine Reihe verschiedener Publikationen zum Thema "Flüchtlinge an Hochschulen" zur Verfügung.

Mehr

Rückschau


2019


Abstimmung des Welcome-Preises 2019

Stefan Zeitz/DAAD

Ein Gutachterkommission und die Öffentlichkeit konnten über die Preisträger des Welcome-Preises für Studierendeninitiativen 2019 entscheiden.

Preis für die besten studentischen Initiativen im Programm "Welcome" in 2019

Zeitz/DAAD

Preis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung für herausragende studentische Initiativen im Programm „Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge“

2018


Verleihung des Welcome-Preises 2018 - Ergebnis Ihres Votings!

Zeitz/DAAD

Ein Bericht über die Ehrung der Welcome-Preisträger in 2018 und Zusammenfassung der anschließenden Konferenz.

Abstimmung des Welcome-Preises 2018

DAAD/Dörthe Hagenguth

Preisträger des Welcome-Preises für Studierendeninitiativen werden 2018 erstmals über öffentliches Voting bestimmt.

Konferenz: "Viel geschafft und doch erst am Anfang? Erfolge und Herausforderungen bei der Integration von Geflüchteten ins Studium"

Zeitz/DAAD

Hochschulen tauschten sich aus, um die „Hochschulprogramme für Flüchtlinge“ für zukünftige Herausforderungen bestmöglich zu gestalten.

2017


Verleihung des Welcome-Preises für Studierendeninitiativen

Zeitz/DAAD

DAAD und BMBF vergaben 2017 erstmals den Preis für herausragende studentische Initiativen des Programms "Welcome".

DAAD Aktuell

RSS Icon

Wo sich Menschen mit Fluchtgeschichte entwickeln können

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg etabliert mit der Arbeitsstelle Migration seit drei Jahren erfolgreich eine kompetenzorientierte Integrationsstrategie. Ihre studentische Initiative „Bunte Hände“ wurde dafür jetzt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem DAAD mit dem ersten Platz beim Welcome-Preis 2019 ausgezeichnet. Die Initiative trägt dazu bei, dass die Kompetenzen von Geflüchteten und internationalen Studierenden zu einer Bereicherung für alle Hochschulmitglieder werden.

Bachelor in Aleppo, Master in Hildesheim

Der DAAD hat mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für die Jahre 2016 bis 2019 die deutschen Hochschulen mit 100 Millionen Euro gefördert und damit Sprachkurse, Beratungen und studentische Initiativen im Rahmen der Programme Integra und Welcome unterstützt. Sie sind wichtige Bausteine, um Geflüchteten ein Studium in Deutschland zu ermöglichen und ihnen die Integration zu erleichtern. Warum das so ist, erzählen eine junge Frau und acht junge Männer aus Syrien.

Integration durch Bildung

Aufgrund von Krieg und Verfolgung verlassen Millionen von Menschen ihre Heimat – darunter viele mit Hochschulreife. Aus diesem Grund unterstützt der DAAD geflüchtete Studierende in und außerhalb Deutschlands bei der Aufnahme oder Fortführung eines Studiums. Denn Bildung ist ein wesentlicher Schlüssel zur Integration.

Weitere Meldungen