Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Auswahl von typischen Fragen zum Programmablauf

Ist es möglich einen Praktikanten länger als 3 Monate einzustellen, z.B. dadurch dass er an zwei verschiedenen Firmen arbeitet?

Nein. Ein Student wird maximal 3 Monate von uns gefördert. Jeder Student darf auch nur maximal 3 Monate in Ihrer Firma das Praktikum absolvieren da sonst rückwirkend ab dem ersten Tag  der Mindestlohn fällig ist.

Muss der Mindestlohn gezahlt werden?

Nein. Da die Praktika unter drei Monaten liegen, gehören die Praktikanten nicht zu den Arbeitnehmern, die unter das Gesetz des Mindestlohnes fallen.

Wofür ist der fachliche Betreuer zuständig?

Abgesehen von der Unterstützung im Praktikum sollte er auch ein Ansprechpartner für private Angelegenheiten sein. Es wäre hilfreich für den Praktikanten Unterstützung bei der Wohnungssuche und den notwendigen Anmeldungen (Einwohnermeldeamt und Ausländerbehörde) zu bekommen. Sie können in Ihrer Bewerbung aber angeben, ob Sie bei der Wohnungssuche Unterstützung anbieten oder nicht.