Bonn/San Francisco 11.8.2017. Das Wissenschaftssystem in Deutschland bietet Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern, die derzeit in den USA und Kanada tätig sind, gute Karriereperspektiven. Beim 17. Jahrestreffen des German Academic International Network (GAIN) vom 25. bis 27. August 2017 haben mehr als 300 Forscherinnen und Forscher aller Fachdisziplinen in San Francisco die Möglichkeit, sich mit rund 150 hochrangigen deutschen Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft auszutauschen und Kontakte für ihre weitere berufliche Laufbahn zu knüpfen. Die GAIN-Jahrestagung ist außerhalb Europas die größte Veranstaltung für Wissenschaftlerkarrieren in Deutschland.

Bonn, 28.07.2017. 2017 sind an deutschen Hochschulen zum ersten Mal mehr als 355.000 ausländische Studierende eingeschrieben. Damit wird die von Hochschulen und Politik für 2020 gesteckte Zielmarke von 350.000 schon jetzt übertroffen. Insgesamt hat sich die Zahl der ausländischen Studierenden in Deutschland damit in den letzten zehn Jahren um 37 Prozent erhöht.

Bonn, 06.07.2017. Unter den insgesamt 27 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern aus China, die bis zum 13. August in der Ausstellung „China. Dialogue. Transmission“ im Ludwig Museum in Koblenz ihre Werke präsentieren, sind fünf ehemalige Stipendiaten. Sie haben mit Förderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) überwiegend in den 1980er und 1990er Jahre in Deutschland studiert. Eins haben alle Künstler der Ausstellung, die zuvor im Liu Haisu Museum in Shanghai zu sehen war, gemeinsam: Sie kamen nach der Öffnung Chinas nach Deutschland, und ihr künstlerisches Schaffen wurde stark geprägt vom westlichen Einfluss und Kontakten zu deutschen Künstlern.

Bonn/Berlin, 05.07.2017. Drei Initiativen von Studierenden für Flüchtlinge sind heute erstmals mit dem Preis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für herausragende studentische Initiativen im Programm „Welcome – Studierende engagieren sich für Flüchtlinge“ ausgezeichnet worden. Seit 2016 fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des BMBF ehrenamtliche Studierendeninitiativen im Rahmen des Welcome-Programms. Ziel des Programms ist es, Geflüchteten, die sich für ein Studium an einer deutschen Hochschule interessieren, die Integration in die Hochschulwelt zu erleichtern und sie somit beim Einstieg in ein Studium zu unterstützen.

Bonn, 04.07.2017. Mehr als 370 Studierende aus 88 Ländern diskutieren beim Stipendiatentreffen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) unter dem Motto „Forschen-Entdecken-Verändern“. Die Teilnehmer tauschen sich vom 7. bis 9. Juli 2017 an der Universität Magdeburg aus. Eröffnet wird das Treffen von DAAD- Generalsekretärin Dr. Dorothea Rüland und Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan, dem Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.