Bonn, 08.12.2015. Seit 2012 bilden die Universitäten Helwan (Kairo) und Cottbus-Senftenberg mit Förderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in dem gemeinsamen Masterstudienprogramm „Heritage Conservation and Site Management“ aus. Heute erhalten die ersten elf Absolventen ihre Zeugnisse in Anwesenheit von DAAD-Generalsekretärin Dr. Dorothea Rüland. Die Urkundenübergabe findet im Rahmen einer internationalen Fachkonferenz zum Thema „Nachhaltiges Tourismusmanagement für Kulturerbestätten“ in Kairo statt.

Bonn/Luxor, 12.12.2013. Im Rahmen der vom Auswärtigen Amt finanzierten Transformationspartnerschaft finanziert der DAAD den Aufbau des englischsprachigen Masterstudiengangs ''Heritage Conservation and Site Management'', der gemeinsam von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, der Universität Helwan sowie dem Deutschen Archäologischen Institut (DAI) konzipiert und unterrichtet wird. Die Transformationspartnerschaft ermöglicht es deutschen Hochschulen, mit Partnern in Ägypten und Tunesien zusammenzuarbeiten und so einen Beitrag zur Modernisierung der Ausbildung, zur besseren Beschäftigungsfähigkeit von Hochschulabsolventen sowie zur Herausbildung von demokratischen Strukturen in den Partnerländern Tunesien und Ägypten zu leisten.

Bonn, 19.4.2013. Maßgeschneidertes Wissen für Experten und Entscheider im Hochschul- und Forschungsmanagement – das ist das Ziel des Programms ''Training for Arab Policy Makers in Higher Education and Sciences'' des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Das Pilotprojekt gibt zehn Gästen aus Ägypten und Tunesien die Möglichkeit, sich vier Wochen lang praxisnah mit den Entscheidungsstrukturen im deutschen Bildungs- und Wissenschaftssystem auseinanderzusetzen. ''Universitäten und andere Hochschulinstitutionen haben eine wichtige Funktion für den demokratischen Wandel in den Maghrebstaaten. Entscheidungs- und Implementierungsprozesse spielen eine zentrale Rolle beim Aufbau des zukünftigen Bildungswesens in der arabischen Welt. Mit unserem Angebot möchten wir diesen Prozess unterstützen'', sagt Margret Wintermantel, Präsidentin des DAAD.