Bonn/Bogotá, 07.10.2016. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert seit dem 1. Oktober 2016 den Aufbau eines Deutsch-Kolumbianischen Friedeninstituts (DKFI), das an der größten staatlichen Universität Kolumbiens, der Universidad Nacional angesiedelt ist, und mit Hochschulen im ganzen Land kooperieren wird. Das DKFI wird vom Auswärtigen Amt im Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik finanziert und soll mittelfristig in ein wachsendes Netzwerk von deutschen und kolumbianischen Institutionen eingebunden werden. Die Förderung ist auf einen Zeitraum von zehn Jahren ausgerichtet.

Bonn/Gießen 28.04.2015. Auf Einladung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen diskutieren am 27. und 28.04.2015 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Experten bei der Fachtagung „Exzellenz durch Vernetzung: Internationale Hochschulkooperationen am Beispiel der Exzellenz- und Fachzentren“, wie internationale Vernetzung die exzellente Ausbildung von wissenschaftlichem Nachwuchs und Führungskräften vorantreiben kann.

Bonn, 26.2.2014. Für seine besonderen Verdienste zum Wohle von Umwelt und Gesellschaft wurde der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) von der Kolumbianischen Gesellschaft für Presse und Medien (Sociedad Colombiana de Prensa y Medios) und der Deutschen Botschaft in Bogotá mit dem Baron-Alexander-von-Humboldt-Orden (''Gran Cruz Extraordinaria Orden al Mérito Ambiental Barón Alexander von Humboldt'') ausgezeichnet. Die Ehrung nahm der Leiter des DAAD-Informationszentrums Kolumbien, Dr. Sven Werkmeister, im kolumbianischen Kongress in Anwesenheit der Direktorin des Senats und der kolumbianischen Umweltministerin entgegen.