Bonn, 16.06.2016. Wie können wir Wachstum in Zeiten von Krisen und Konflikten gerecht verteilen? Diese Frage diskutieren mehr als 550 Studierende aus mehr als 96 Ländern beim Stipendiatentreffen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) vom 17. bis 19. Juni 2016 an der Goethe-Universität in Frankfurt. Eröffnet wird das Treffen von DAAD-Generalsekretärin, Dr. Dorothea Rüland, und der Präsidentin der Goethe-Universität Frankfurt, Prof. Birgitta Wolff.

Bonn, 23.03.2016. Heute haben die Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), Prof. Margret Wintermantel, und der Vorsitzende der „Assoziation der führenden Universitäten Russlands“ (ALU), Prof. Nikolaj Kropachev, im Beisein von Bundesaußenminister Steinmeier und dem russischen Außenminister Lawrow, eine Absichtserklärung für ein gemeinsames Stipendienprogramm unterschrieben. Hochqualifizierten Nachwuchskräften und Studierenden deutscher und russischer Universitäten soll damit ein Studien- und Forschungsaufenthalt im jeweils anderen Land ermöglicht werden.

Bonn, 30.11.2015. Bis zum Jahr 2020 soll die Hälfte aller deutschen Hochschulabsolventinnen und -absolventen studienbezogene Auslandserfahrungen gesammelt haben. Dieses Ziel hat sich die Bundesregierung und die Länder gemeinsam mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gesetzt. Eine neue Kampagne, die der DAAD mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung umsetzt, soll bereits Schülerinnen und Schülern Lust darauf machen. Gestartet wird sie heute im Rahmen einer zweitägigen Konferenz zum Thema „Bologna macht mobil – Auslandsmobilität im Fokus“ in Berlin.

Bonn, 04.11.2015. Im Wintersemester 2015/16 studieren und forschen an Berliner und Potsdamer Einrichtungen mehr als 800 vom DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amtes geförderte ausländische Stipendiatinnen und Stipendiaten. Über 600 von ihnen wurden in diesem Jahr neu in die Förderung aufgenommen. Der größte Teil kommt für Aufbaustudien, Promotionsvorhaben oder zu Forschungszwecken nach Deutschland. Eröffnet wird das Begrüßungstreffen am 4. November an der Universität der Künste von DAAD-Generalsekretärin Dr. Dorothea Rüland und dem Präsidenten der Universität der Künste Berlin, Prof. Martin Rennert.

Bonn, 6.10.2015. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die indische University Grants Commission (UGC) verstärken ihre Zusammenarbeit. Im Rahmen der dritten Deutsch-Indischen Regierungskonsultationen unterzeichneten DAAD Vizepräsident Prof. Joybrato Mukherjee und UGC Chairman Ved Prakash nun eine Vereinbarung über ein neues Hochschulpartnerschaftsprogramm, in das beide Seiten im Laufe von vier Jahren jeweils 3,5 Millionen Euro investieren. Die Unterzeichnung fand gestern im Beisein von Bildungsministerin Johanna Wanka statt, die mit Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie weiteren Ministern nach Indien gereist war.