Corona-Folgen für die internationale Hochschulwelt: Studien & Prognosen

Stand: 29.05.2020

Es ist bereits eine so erstaunliche Vielzahl an Analysen und Prognosen zum möglichen Corona-Effekt im Hochschulbereich erschienen, dass man leicht den Überblick verliert. Der DAAD will deshalb hier einen möglichst umfassenden Überblick zum aktuellen Stand der "Corona-Forschung" im Hochschulbereich geben. Sollten Sie noch von weiteren Analysen und Prognosen wissen, die hier nicht erwähnt werden, freuen wir über einen kurzen Hinweis an studien@daad.de.

Überblick

 

Internationale Befragungen von Studierenden, Wissenschaftler*innen und Hochschulverwaltungen

Von QS, Educations.com und StudyPortals werden aktuell drei internationale Befragungen von Studierenden und Studieninteressierten zum Corona-Effekt auf deren Studien- bzw. Mobilitätspläne durchgeführt.

 

Befragungen von QS

Von QS wurden dabei nicht nur sog. "prospective international students", sondern auch Hochschulpersonal befragt. Bisherige Ergebnisse der QS-Befragungen finden Sie in diesen beiden bislang veröffentlichten Berichten:

  • (26.05.2020)
  • (08.05.2020)
  • (04.05.2020)
  • (28.04.2020)
  • (02.04.2020) 

Die neuesten Befunde werden auch immer wieder in Form von präsentiert. Auch auf dem werden die Befunde der Befragung immer wieder zusammengefasst.

 

Befragungen und Dashboard von Studyportals

Die ersten Ergebnisse der Studyportals-Befragungen unter auslandsmobilen und nichtmobilen Studierenden weltweit finden Sie hier:

  • (April 2020)
  • (Update 3, April 2020)
  • (Update 2, April 2020)
  • (Update 1, April 2020)

Bei den Befunden ist jedoch eine gewisse Vorsicht zu empfehlen, da die Zahl der Befragungen für eine internatinale Studierendenbefragung sehr niedrig ausfällt (jeweils rund 400, 600 bzw. 800 Befragte). 

Studyportals hat zudem sein sog. „“ für alle Nutzer*innen kostenlos geöffnet, in dem u.a. auch der Effekt der Corona-Epidemie auf die Suchanfragen Studierender bei Studyportals analysiert werden kann. 

 

Befragungen von Educations.com

Die ersten Ergebnisse der ebenfalls noch laufenden Umfrage von Educations.com finden Sie hier:

  • (24.04.2020)
  • (23.03.2020)

Wie bei QS wurden hier auch sog. "prospective international students" befragt, zudem aber auch aktuelle Auslandsstudierende

 

Weitere internationale Befragungen 

Das Erasmus Student Network hat darüber hinaus im März eine durchgeführt, zu deren Erfahrungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Ein Webinar, in dem die Befunde erläutert werden, können Sie abrufen. 

Die australische Bildungsberatungsagentur IDP hat im April zu den Folgen der Corona-Krise auf ihre Mobilitätspläne befragt. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Befunde finden Sie beim und den .

Eine weitere bzw. deren Personal hat die European Association of International Education (EAIE) im Februar und März 2020 durchgeführt. 

ResearchGate hat zudem eine auf ihrer Plattform durchgeführt und hierzu auch schon Befunde veröffentlicht.

Schließlich gibt es auch noch eine aktuelle Umfrage im Rahmen des „“, für das zwei Mal im Jahr weltweit über 2.000 Führungspersonen im öffentlichen und privaten Bildungsbereich zu deren Einschätzungen bezüglich der Corona-Folgen befragt. Die wichtigsten Befunde dieser Befragung wurden auch schon vom zusammengefasst.

 

Nationale Befragungen spezifischer Studierendengruppen
 

USA

Das Institute for International Education (IIE), die Schwesterorganisation des DAAD in den USA, hat bereits zwei "Snapshot Surveys" zu den Corona-Effekten an US-amerikanischen Hochschulen durchgeführt deren Befunde hier veröffentlicht:

  • (14.05.2020)
  • (06.03.2020)

Zudem hat das IEE verschiedene in den USA und Kanada sowie auf die internationale Studierendenmobilität veröffentlicht. Die finden Sie hier. 

Inside Higher Ed hat zwei Umfragen zu den Corona-Folgen unter US-amerikanischen Hochschulpräsident*innen durchgeführt, die hier verfügbar sind:

  • (27.03.2020)
  • (27.04.2020)

Beide Befragungen wurden auch im Rahmen eines Webcasts vorgestellt, deren Aufzeichnungen und Präsentationsfolien bzw. verfügbar sind.

Die private Umfrageagentur Bay View Analytics hat im April eine Blitz-Umfrage unter über 800 Mitarbeiter*innen von über 600 US-Hochschulen durchgeführt. Über die Umfrage wurde u.a. von berichtet.

Die US-amerikanische Art & Science Group hat im März knapp 500 „prospective college students“ in den USA zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf ihre Studienpläne befragt, die wichtigsten Befunde sind beim nachlesbar.

 

Großbritannien

Auch der British Council, die Schwesterorganisation des DAAD in Großbritannien, hat bereits eine durchgeführt. Ähnlich wie beim IIE liegt auch hier der Fokus auf chinesischen Studierenden, die mit Abstand die größte Gruppe unter den internationalen Studierenden im UK darstellen. Zu den über 10.000 Befragten dieser Umfrage gehörten zum einen chinesische Studierende, die bereits im UK studieren, sowie Chines*innen, die sich für ein Studium an einer britischen Hochschule beworben haben.

 

China

Die chinesischen Dachorganisationen der Bildungsberatungsgenturen, BOSSA und COSSA, haben zwei Umfragen zu den Corona-Folgen für Studierendenmobilität in China durchgeführt:

 

Indien

Auch für indische Studierende und Studieninteressierte liegen bereits mehrere Umfragen zu den Corona-Effekten auf deren Auslandspläne vor. QS hat im Mai den Bericht "" veröffentlicht, der auf einer Befragung aktueller indischer Studierender basiert. Leider enthält der Bericht keine Angaben zur Fallzahl der Befragten.

Darüber hinaus haben zwei private Beratungsagenturen Befragungen von indischen Studieninteressierten durchgeführt. Die zentralen Befunde der Umfrage von Yocket werden vorgestellt, die Befragungsergebnisse von Shiksha sowie .

 

Niederlande

Nuffic, die die Schwesterorganisation des DAAD in den Niederlanden, hat Ende Mai die Befunde einer Befragung von über 900 "potenziellen" internationalen Studierenden aus Nicht-EU-Ländern im Bericht "" veröffentlicht. 

Kurz vorher hatte die Vereinigung der niederländischen Universitäten (VSNU) bereits ihren Bericht "" veröffentlicht.

 

Aufgezeichnete Webinare und Vorträge zum Thema Corona und Hochschulen

  • QS-Webinare:
    • (23.04.2020)
    • (14.04.2020)
    • (26.03.2020)
  • JIO Webinar "" by Dr. Allan Goodman & Dr. Francisco Marmalejo (14.05.2020)
  • Intead Townhall (16.03.2020)

 

Weitere Publikationen und Prognosen

Das Boston College Center for International Higher Education (CIHE) hat Anfang Mai eine veröffentlicht, die sich auf die vielen Herausforderungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise konzentriert, wie sie sich auf nationaler, institutioneller und individueller Ebene auf die Hochschulbildung in aller Welt auswirkt und was einige der künftigen Auswirkungen sein könnten.

Die International Association of Universities (IAU) sammelt , sortiert nach unterschiedlichen Weltregionen (Reiter "Global News").

UK NARIC stellt einen sowie den jeweils geänderten Prüfungsvorkehrungen bereit. Zudem hat UK NARIC Mitte Mai den Bericht "" veröffentlicht.

Publikationen zum Thema Krisenmanagement an Hochschulen in Zeiten von Corona gibt es vom Chronicle of Higher Education und QS:

  • The Chronicle of Higher Education:
  • QS:

Zudem sind auf den einschlägigen Webseiten und Blogs zahlreiche Experten-Beiträge und -Prognosen zu den vermuteten Folgen der Corona-Krise für die internationale Hochschulwelt erschienen, die für Sie vielleicht von Interesse sein könnten. Allgemein sei hier noch einmal auf den hingewiesen, auf dem sich mehrere aktuelle Beiträge zum Thema Corona-Krise in der internationalen Hochschulwelt finden. Darüber hinaus veröffentlichen insbesondere die , und der (HEPI) relevante Experten-Beiträge und Prognosen:

 

Experten-Ansichten auf University World News

  • (de Wit, 23.05.2020)
  • (Ziguras, 23.05.2020)
  • (Whalen/Durden, 23.05.2020)
  • (Doscher, 23.05.2020)
  • (Montgomery, 16.05.2020)
  • (Leask/Green, 02.05.2020)
  • (Altbach/de Wit, 02.05.2020)
  • (Hudzik, 02.05.2020)
  • (Burquel/Busch, 25.04.2020):
  • (White/Lee, 18.04.2020) 
  • (Brown/Salmi, 18.04.2020) 
  • (Stückelberger, 11.04.2020)
  • (Martel/Rumbley, 09.04.2020) 
  • (Altbach/de Wit, 04.04.2020) 
  • (Odgen/Streitwieser/ van Mol, 04.04.2020) 
  • (Atherton, 04.04.2020) 
  • (Dennis, 28.03.2020) 
  • (Mitchell, 26.03.2020) 
  • (Mitchell, 26.03.2020) 
  • (Altbach/de Wit, 15.03.2020) 

 

Experten-Ansichten auf Times Higher Education

  • (Lorber/Prem, 19.05.2020)
  • (Devinney/Dowling, 14.05.2020)
  • (Mouzughi, 06.05.2020)
  • (Ross, 15.04.2020) 
  • (Lerman/Sen, 09.04.2020) 
  • (Hillman, 02.04.2020) 
  • (Bothwell, 26.03.2020) 
  • (Marginson, 26.03.2020) 
  • (Smith, 26.03.2020) 

 

Experten-Ansichten auf dem HEPI-Blog

  • (22.04.2020) 
  • (09.04.2020) 
  • (08.04.2020) 
  • (30.03.2020) 
  • (23.03.2020) 

 

McKinsey-Beiträge zur US-Hochschulbildung in Zeiten von Corona

  • (Mai 2020)
  • (April 2020)
  • (März 2020)
  • (März 2020)

 

Weitere, gemischte Quellen

  • WONKHE (12.05.2020): 
  • WONKHE (06.05.2020): 
  • ICEF Monitor (06.05.2020): 
  • The PIE News (24.04.2020):
  • The Chronicle of Higher Education (15.04.2020):
  • ICEF Monitor (15.04.2020):  
  • Inside Higher Ed (14.04.2020):  
  • Inside Higher Eduation (14.04.2020):  
  • The Chronicle of Higher Education (13.04.2020):  
  • Forbes (13.04.2020):  
  • Medium.com (09.04.2020):  
  • Worlds of Education (09.04.2020):  
  • ICEF Monitor (01.04.2020):  
  • Medium.com (26.03.2020):
  • ZDNet (Dignan, 22.03.2020):