Kurzportrait Digitalisierung

Glas-Weltkugel auf Tafel mit Stichwörtern Strategie und Teamwork

Digitalisierung als Prozess durchdringt alle Teile der (Welt-) Gesellschaft und ist zugleich Motor für Innovationen. Internationale Mobilität und Netzwerkstrukturen verändern sich dadurch ebenso wie das internationale Hochschulbildungssystem. Die Internationalisierung durch Digitalisierung wird deshalb sowohl in der Programm- und Stipendienarbeit als auch innerhalb der eigenen Organisation umgesetzt. Die Digitalisierungsstrategie des DAAD bildet den konzeptionellen Rahmen, um den digitalen Wandel aktiv zu gestalten.

Von über 100 geförderten Projekten mit direktem Bezug zu digitalen Themen, zu Blended Learning in Stipendienprogrammen, den digitalen DAAD Angeboten oder Virtual Reality-Szenarien bei Messeauftritten bis hin zu Webinaren und innovativen Lehr-/ Lernszenarien in der Weiterbildung – Digitalisierung zieht sich durch alle Aufgabenbereiche und Tätigkeitsfelder des DAAD.

  • Unter der Prämisse „Internationalisierung durch Digitalisierung“ arbeitet der DAAD, um

    •     den digital gestützten Austausch zu erweitern und zu verstärken,
    •     digitale Beratungs- und Lernangebote zu personalisieren und individualisieren,
    •     die Daten, die der DAAD über das eigene Förderhandeln und über die Internationalisierung des akademischen Austauschs erhebt, serviceorientiert digital aufzubereiten
    •     und auch intern die Kernprozesse des DAAD zu digitalisieren.

    Die digitale Transformation ist ein dynamischer Prozess, an dem alle Abteilungen im DAAD beteiligt sind. Kontinuierlich werden die Ziele und Umsetzungsstrategien hinterfragt und neu ausgerichtet. Im nationalen und internationalen Netzwerk sowie in zukunftweisenden Projekten mit unterschiedlichsten Partnern, steht der DAAD im fachlichen, politischen und praxis-bezogenen Austausch zum Thema. So kann sich der DAAD im Bereich der „Internationalisierung durch Digitalisierung“ auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene positionieren.

    Digitalisierung begleitet Hochschullehre, lebenslanges Lernen und Mobilität