EPICUR: Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer über Europäische Hochschulallianzen als Experimentierfeld

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicken Sie bitte auf "Video laden". Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu finden Sie in unserer .

https://youtu.be/WOwCQxIMkSE

In der ersten Folge von „Campus Europa“, dem DAAD-Podcast rund um die „Europäischen Hochschulen“, begrüßt Anke Stahl einen hochkarätigen Gast: Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer. Der Germanist war bis zum 30. September 2020 Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Die Universität ist Teil des Netzwerks „EPICUR“, das zu den ersten Europäischen Hochschulallianzen gehört, die von der Europäischen Kommission seit 2019 gefördert werden.

EPICUR steht für “European Partnership for Innovative Campus Unifying Regions”. Welche Hochschulen noch zu diesem Netzwerk gehören, welche Anliegen sie gemeinsam für Europa verfolgen und ob der Name nur zufällig an den griechischen Philosophen Epikur erinnert, das verrät Prof. Dr. Dr. h.c. Schiewer in dieser Folge von „Campus Europa“. Darüber hinaus gibt er eine Einschätzung ab, welche Rolle die Europäischen Hochschulen und die weltweit vernetzte Wissenschaft beim Kampf gegen Covid-19 spielen können. Außerdem erzählt der Experte für Germanistische Mediävistik von seiner eigenen Studienzeit an der FU Berlin zu Beginn der 1980er Jahre, als ein Auslandssemester an einer Hochschule in einem anderen Land Europas noch nicht üblich war.

Gemeinsam mit dieser Folge ist auch die Einführungsfolge zu den Europäischen Hochschulallianzen erschienen.

Weitere Informationen:

 

Hier können Sie "Campus Europa" abonnieren:

 

Hier geht es zurück zur Übersicht: