Europäische Regionen stärken – Kooperationen für Innovation und Wirtschaft

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicken Sie bitte auf "Video laden". Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu finden Sie in unserer .

https://youtu.be/etiBZQ7UpY4

Gäste der Folge: Prof. Dr.-Ing. Hubert Roth, Projektleitung ATHENA, Dr. Jens Jacobs, ATHENA Liaison Officer und Leitung Stabsstelle connect.US, beide Universität Siegen; Sabine Bechheim, Leitung Geschäftsbereich „Berufliche Bildung und Gründung“, IHK Siegen

Wie profitieren regionale Wirtschaftsräume von den Europäischen Hochschulallianzen? Nicht nur der große Fachkräftemangel ist insbesondere in ländlichen Regionen Europas ein Dauerbrenner-Thema. Mittelständische Unternehmen und Industrien sind zunehmend international orientiert und brauchen daher auch Mitarbeitende, die entsprechende Soft Skills wie interkulturelle Kompetenzen mitbringen. Mehr Innovationsdynamik auch regional, ein Transfer von Wissen in alle geografischen Räume der europäischen Gesellschaften und ein nachhaltiger Strukturwandel sind länderübergreifende wirtschaftspolitische Ziele. 

Die Hochschulallianz ATHENA, zu der die deutsche Universität Siegen gehört, will Gemeinschaften vor Ort stärken und arbeitet daher eng mit wirtschaftlichen Partnern in der jeweiligen Region zusammen. Wie kann das gelingen? Was wird seitens der lokalen Wirtschafts- und Industrievertretungen von ATHENA erwartet und was kann die Allianz anbieten? Welche Chancen für Start-ups und junges Unternehmertum in ländlichen europäischen Wirtschaftsräumen ergeben sich aus dem Zusammenschluss regional verankerter Hochschulen? 

Drei Gäste aus der Region Siegerland sprechen über diese Themen in dieser Folge von Campus Europa – dem DAAD-Podcast der Europäischen Hochschulallianzen. Sie vertreten die Hochschulallianz ATHENA, die Industrie- und Handelskammer Siegen und die zentrale Transferstelle der Universität Siegen, die Kontakte zu regionalen Stakeholdern aufbaut und Entrepreneurship und wissenschaftsbasierte Ausgründungen fördert.

 

Veröffentlichung: 28. Februar 2022