Chancengleichheit und Vielfalt – Markenzeichen Europäischer Hochschulen

Video aktivieren

Zum Aktivieren des Videos klicken Sie bitte auf "Video laden". Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden. Mehr dazu finden Sie in unserer .

https://youtu.be/4Iq0wIkIJQw

Gäste der Folge: Jasmin Abou Ouf, Studierendenvertreterin ENHANCE, TU Berlin, Melih Özkardes, Ombudsman for Diversity and Gender Equality, RWTH Aachen; Dr. Sebastian Tillmann, Referent für Diversity in der Wissenschaftskultur, Katrin Ebel, Student Representative ERUA, beide Universität Konstanz

„Ich hoffe, dass durch meine Mitarbeit bei ENHANCE ein inklusiverer Raum gestaltet werden kann“, sagt Jasmin Abou Ouf. Die Masterstudentin kommt von der TU Berlin und ist Studierendenvertreterin in der Hochschulallianz ENHANCE. Sie wünscht sich, dass die Teilhabe und Chancengleichheit, wie sie in ENHANCE realisiert werden soll, „Leitbild werden kann – nicht nur für andere Programme, sondern auch für Hochschulstrukturen und Academia insgesamt.“ 

Die Latte liegt hoch: mehr Vielfalt und gleiche Chancen für alle sind Ziele, die EU-weit strategisch definiert sind – zuletzt zum Beispiel für das Europäische Bildungsprogramm Erasmus+. „Unsere EU-Programme müssen allen offenstehen – unabhängig von Herkunft, sozioökonomischem Hintergrund und physischem, psychischem oder gesundheitlichem Zustand“, so Mariya Gabriel, die EU-Bildungs- und Jugendkommissarin, in der dazugehörigen .

Lebendige Diskussionsrunde – beim Campus Europa

Bei den Europäischen Hochschulallianzen ist beispielsweise mit Blick auf Geschlechtergerechtigkeit und Diversität schon einiges auf dem Weg – auch dank engagierter Studierender wie Jasmin Abou Ouf und Katrin Ebel, Student Representative der Universität Konstanz in der Hochschulallianz ERUA. 

In der 6. Podcastfolge der 2. Staffel von „Campus Europa“ erzählen die beiden von ersten Erfolgen und vielen weiteren Herausforderungen, die es noch anzugehen gilt. An ihrer Seite im Gespräch außerdem von ERUA Dr. Sebastian Tillmann, Referent für Diversity in der Wissenschaftskultur der Uni Konstanz, und Melih Özkardes, „Ombudsman for Diversity and Gender Equality“ von ENHANCE an der RWTH Aachen.
 

Veröffentlichung: 29. November 2021