Gute Gründe für ein Praktikum im Ausland

Eine Frau stehe an einem Geländer vor einem Fluss und einer Skyline.

Klar, auch in Deutschland gibt es viele Praktika – aber ein Praktikum im Ausland kann Ihnen noch viel mehr bieten.

Sie lernen nicht nur eine spannende, neue Kultur kennen. Sie erwerben zudem viele Fähigkeiten, die in einer globalisierten Welt immer wichtiger werden. 

Zum einen stärken Sie im Ausland Ihre sozialen und interkulturellen Kompetenzen. Denn Sie sammeln Erfahrungen mit neuen Arbeitsweisen und Verhaltensregeln. Das hilft Ihnen später im Berufsalltag, bei der Arbeit in internationalen Teams und im Kontakt mit internationalen Partnern oder Kunden. Viele ehemalige Praktikanten berichten, dass ihr Aufenthalt sie unabhängiger und selbstbewusster gemacht hat. Außerdem können Sie sich sprachlich enorm weiterentwickeln. Und Sie haben die Chance, etwas Sinnvolles zu tun und Ihre Fähigkeiten in spannende Projekte einzubringen – davon werden Sie nicht nur im Berufsleben profitieren. 

Natürlich können Ihnen all diese Erfahrungen später Vorteile bei der Jobsuche verschaffen. Denn eine Auslandserfahrung ist längst nicht mehr nur bei Großunternehmen ein Pluspunkt. Auch bei mittelständischen Firmen punkten Sie damit, in der Forschung sowieso. Und wer weiß: Vielleicht knüpfen Sie ja beim Praktikum einen Kontakt, durch den Sie später einen Job erhalten. Das internationale Netzwerk, das Sie sich aufbauen, kann Ihnen in jedem Fall helfen. 

Neben den beruflichen Erfahrungen bietet Ihnen der Auslandsaufenthalt aber vor allem die große Chance, in eine fremde Kultur einzutauchen. Durch Ihre Kollegen und Mitbewohner in einer WG oder im Wohnheim sind Sie ständig mit Einheimischen zusammen. Sie lernen so die Kultur und die Menschen im Alltag kennen – und erhalten einmalige Einblicke.