PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden deutscher Hochschulen

Vier Studierende lächeln und reden zusammen

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) das Programm „PROMOS“.

Das Programm fördert die Mobilität von Studierenden und Doktoranden deutscher Hochschulen. Die Fördermittel werden den Hochschulen zur eigenständigen Durchführung und Abwicklung der von der Hochschule ausgewählten Fördermaßnahmen zur Verfügung gestellt. Anträge können von jeder staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule über das Akademische Auslandsamt oder über eine andere zentrale Verwaltungseinrichtung der Hochschule eingereicht werden.

Hintergrund

Das Programm wurde im Jahr 2010 etabliert, um die deutschen Hochschulen in die Lage zu versetzen ihre hochschuleigene Internationalisierungsstrategie zu unterstützen und im Rahmen der Vorgaben eigenständig Stipendien für kürzere Auslandsaufenthalte ihrer Studierenden vergeben zu können. Da die Stipendien nicht direkt durch den DAAD vergeben werden, wenden sich interessierte Studierende bitte direkt an das International Office ihrer Hochschule.

Programmziele

Ziele des Programms sind die Unterstützung der hochschuleigenen Internationalisierungsstrategie und die Steigerung der Mobilität von Studierenden und Doktoranden deutscher Hochschulen.

 

  •  

Gefördert von

Bundesministerium für Bildung und Forschung