DIES-Trainingskurse

Gruppe Menschen stehen auf einem Dach

DIES-Trainingskurse sind modular aufgebaute, praxisorientierte Fortbildungsangebote für Führungskräfte an Hochschulen in Entwicklungsländern. Die Trainingsangebote sind fokussiert auf die spezifischen Herausforderungen, denen Hochschulmitarbeiterinnen und Hochschulmitarbeiter auf unterschiedlichen Ebenen der Organisation gegenüberstehen. Diese reichen von Fakultäts-, Forschungs- oder Finanzmanagement über Qualitätssicherung bis zu Drittmitteleinwerbung. In den DIES-Trainingskursen unterstützen international erfahrene Trainerteams die Teilnehmenden darin, praktische Veränderungen an ihren Heimathochschulen umzusetzen.

Programmziele

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Entwicklungsländern erwerben wichtige Kompetenzen im Hochschulmanagement und setzen im Rahmen des mehrteiligen Kursangebots individuelle Reformprojekte um. Dadurch sollen institutionelle Veränderungen an den Heimathochschulen angestoßen werden.

Gegenwärtig geförderte Maßnahmen und beteiligte Partner

International Deans' Course (IDC) in Afrika/Südostasien:

Dieser Trainingskurs zum Thema Fakultätsmanagement richtet sich an neu gewählte Dekaninnen und Dekane sowie Vize-Dekaninnen und Vize-Dekane aus Afrika und Südostasien. Das mehrteilige Kursangebot beinhaltet Module zu strategischem Management, Finanzmanagement, Qualitätssicherung, Internationalisierung, Forschungsmanagement und Hochschulsteuerung. Die Kurse werden gemeinsam von der Hochschule Osnabrück und dem CHE (Centrum für Hochschulentwicklung) in Zusammenarbeit mit internationalen Trainerinnen und Trainern sowie Expertinnen und Experten durchgeführt.

 

International Deans' Course (IDC) in Lateinamerika:

Der IDC Lateinamerika zum Thema Fakultätsmanagement richtet sich an neu gewählte Dekaninnen und Dekane sowie Vize-Dekaninnen und Vize-Dekane aus Lateinamerika. Das mehrteilige Kursangebot beinhaltet Module zu strategischem Management, Finanzmanagement, Qualitätssicherung, Internationalisierung, Forschungsmanagement und Hochschulsteuerung. Der Trainingskurs wird gemeinsam von der Universität des Saarlandes und der Universidad de Alicante (Spanien) durchgeführt.

University Leadership and Management Training Programme (UNILEAD):

UNILEAD richtet sich an Nachwuchsführungskräfte aus Afrika, Südostasien und Lateinamerika, die in zentralen Verwaltungsstellen in ihren Hochschulen arbeiten. Der Kurs basiert auf einem Blended-Learning-Ansatz und umfasst drei Module zu den Themen Projektmanagement, Strategisches Management und Personalmanagement. Der Kurs wird durchgeführt von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Proposal Writing for Research Grants (ProGRANT):

Die DIES-Proposal-Writing-Kurse sind als praxisorientierte Fortbildungen für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in Afrika, Lateinamerika, dem Nahen Osten und Südostasien konzipiert. Ziel ist es, Kompetenzen zu vermitteln und zu trainieren, die für eine erfolgreiche Antragstellung zur Einwerbung von Forschungsgeldern maßgeblich sind. Die Kurse werden von der ProGRANT-Koordinierungsstelle an der Universität zu Köln durchgeführt.

Management of Internationalisation (MoI):

Der DIES-Trainingskurs „Management of Internationalisation" richtet sich an Leiterinnen und Leiter von Akademischen Auslandsämtern und Hochschulmanagerinnen und Hochschulmanager, die mit der Koordinierung internationaler Aktivitäten ihrer Hochschule betraut sind. Hochschulen in Afrika, Lateinamerika, und Südostasien werden in diesem dreiteiligen Kurs der Leibniz Universität Hannover dabei unterstützt, das Management der zentralen Aufgabenfelder eines Akademischen Auslandsamtes zu verbessern. Kursthemen sind Internationalisierung, strategisches Management, Steuerung von Partnerschaften, Inlands- und Auslandsmobilität sowie Beratung und Marketing.

Online Training Course for Doctoral Supervisors of African Universities:

Die University of Stellenbosch (Südafrika) bietet einen DIES-Trainingskurs für Betreuerinnen und Betreuer von Promovendinnen und Promovenden an afrikanischen Hochschulen an. Der modular aufgebaute Kurs wird komplett online angeboten und vermittelt Kompetenzen in der Betreuung von Promovendinnen und Promovenden, um so die Qualität der Doktorandenausbildung an afrikanischen Hochschulen zu stärken.

Training on Internal Quality Assurance (TrainIQA)

TrainIQA richtet sich an designierte und erfahrene Qualitätssicherungsbeauftragte an Hochschulen im anglo- und frankophonen Afrika (SADC) sowie Südostasien (ASEAN). Der Trainingskurs findet entsprechend in drei regionalen Kohorten statt. Ziel des Kurses ist es, zur strukturellen Entwicklung der Hochschulen beizutragen und den Dialog zwischen deutschen und beteiligten Hochschulen in den Zielregionen sowie zwischen den Hochschulen in den Zielregionen zu fördern. Der modular aufgebaute Kurs basiert auf einem Blended-Learning-Ansatz. Er wird durchgeführt vom Zentrum für Qualitätsentwicklung der Universität Potsdam in Zusammenarbeit mit regionalen Partnern.

 

Ergebnisse

DIES-Trainingskurse leisten einen Beitrag zu individuellem Wissenserwerb und zur Verbesserung des institutionellen Hochschulmanagements an den beteiligten Hochschulen in Entwicklungsländern. Darüber hinaus sind Absolventinnen und Absolventen an DIES-Trainingskursen als wichtige Multiplikatoren und Multiplikatorinnen aktiv, die ihr Wissen in der eigenen Institution oder im Heimatland weitergeben und so zur Nachhaltigkeit des Kursangebots beitragen.

Gefördert durch

Logo des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

 

Letzte Aktualisierung