Anerkennung von Leistungen und Abschlüssen

Lichtenscheidt / DAAD

Mühevoll für die Prüfungen an der Gastuni gebüffelt und an der Heimathochschule wird die Anerkennung verweigert? Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie die Anerkennung der Prüfungsleistungen vor dem Auslandsstudium unbedingt klären.

Allgemeine Hinweise zur Anerkennung

Unproblematisch ist die Anerkennung der Leistungen bei integrierten/europäischen Studiengängen und Hochschulpartnerschaften, da die Anerkennungsfragen vertraglich zwischen den Hochschulen geregelt sind..

Hilfreich ist ebenfalls eine Beteiligung der Hochschulen am ECTS (European Credit Transfer System), welches im Zusammenhang mit der Bologna-Reform eingeführt wurde.Grundsätzlich zuständig für die Anerkennung sind die deutschen Hochschulen, an denen das Studium fortgesetzt werden soll. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an den Auslandsbeauftragten des jeweiligen Fachbereichs - am besten bevor Sie Ihr Auslandsstudium beginnen.

Die Lissabon Konvention wurde u.a. eigens ins Leben gerufen um die Problematik der Anerkennung von Abschlüssen zu beseitigen. Mit dem dazugehörigen Bologna-Prozess soll durch einheitliche Bachelor-, und Masterstudiengänge und das ECTS ein gemeinsamer europäischer Hochschulraum geschaffen werden.

Nach einem Vollstudium im Ausland

Nach einem Vollstudium im Ausland entscheidet der potenzielle Arbeitgeber, ob die erbrachte Prüfungsleistung im Hinblick auf die Berufsausübung anerkannt wird. Bei Tätigkeiten im öffentlichen Bereich oder bei bestimmten Berufsgruppen können Probleme bei der Anerkennung von Abschlüssen und bei der Zulassung zu bestimmten Berufsfeldern auftreten. Bei international ausgerichteten Unternehmen und Organisationen dürften keine Nachteile entstehen. Eine Erleichterung der Anerkennungsproblematik fördert das seit April 2012 in Kraft getretene "Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen (Anerkennungsgesetz des Bundes)".

Hinweise für:

  • Mediziner

Wer im Ausland ein Medizinstudium abschließt und danach den ärztlichen Beruf in Deutschland ausüben möchte, muss die Approbation als Arzt aus dem entsprechenden Land nachweisen. Bitte beachten Sie, dass ausschließlich die Landesärztekammern als Körperschaften des öffentlichen Rechts unter anderem für die Anerkennung von im Ausland erworbenen Facharztdiplomen sowie im Ausland absolvierten Weiterbildungszeiten zuständig sind.

  • Studiengänge mit Staatsprüfung

Hier sind in den einzelnen Bundesländern die folgenden Stellen zuständig:

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Anerkennung ausländischer Hochschulgrade

Für die Genehmigung zur Führung ausländischer Hochschulgrade sind in den einzelnen Bundesländern die folgenden Ministerien zuständig:

Stand: 21.11.2013