Die Krankenversicherung

Student auf dem Fahrrad

Wer in Deutschland studieren möchte, braucht eine Krankenversicherung. Ohne sie dürfen sich internationale Studierende nicht an einer deutschen Hochschule einschreiben. Es lohnt sich deshalb, die Frage nach der Versicherung frühzeitig zu klären.

Eine Krankenversicherung dient als Absicherung, dass die Kosten für medizinische Behandlung und Arzneimittel bei einem Unfall oder einer Erkrankung nicht privat gezahlt werden müssen. Sie ist in Deutschland vorgeschrieben. Internationale Studierende müssen den Nachweis über ihre Versicherung schon bei der dabei haben.

  • Der DAAD bietet Praktikanten, Studierenden und Wissenschaftlern, die nach Deutschland kommen, - sowie deren Lebenspartnern und Kindern - eine günstige kombinierte Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung an. Für DAAD-Stipendiaten ist diese Versicherung ohnehin vorgesehen.

    Wer ist bereits versichert?

    • Wenn Sie z.B. als Stipendiat vom DAAD direkt gefördert werden, sind dies Informationen nicht von Interesse für Sie, da die Versicherung bereits Bestandteil Ihres Stipendiums ist (siehe Stipendienzusage).
    • Auch vom DAAD geförderte ausländische Wissenschaftler (Studienaufenthalte) werden mit der Förderung versichert (siehe Stipendienzusage).

    Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

    • Ich mache ein Praktikum in Deutschland ...
    • Ich möchte in Deutschland studieren ...
    • Ich habe schon einen ersten Hochschulabschluss ...
    • Ich promoviere ...
    • Ich bin Wissenschaftler ...
      • ... und erhalte Förderung aus Programmen des DAAD bzw. der Europäischen Union.
      • ... oder werde von einer Mitgliedshochschule bzw. Partnerorganisation des DAAD vermittelt und betreut.

    Informationen zu den Versicherungsbedingungen

    Hier geht es weiter zur Anmeldung bei der Versicherung ...

     

Weitere Informationen