Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude Hintergrund

Die Akademie Schloss Solitude bei Stuttgart bietet ein interdisziplinäres und internationales Artist-in-Residence-Programm mit Wohn- und Veranstaltungsmöglichkeiten. Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 hat die Akademie mehr als 1.400 Personen aus über 120 Ländern aus den Bereichen Kunst und Wissenschaft gefördert.

Programmbeschreibung

Alle zwei Jahre werden zwischen 50 und 65 Wohn- und Arbeitsstipendien im Bereich Kunst und Wissenschaft an Personen aus den Praxisfeldern VISUELL (Visuelle Kunst & Medien), AUDITIV & PHYSISCH (Musik & Darstellende Kunst), DIGITAL (Digitale Kunst, Gaming, Digitaler Journalismus, Digitales Publishing), RÄUMLICH (Architektur & Design), TEXTUELL (Literatur & Sprache), GESELLSCHAFTLICH/ GEMEINSCHAFTLICH (Erziehung, Vermittlung, Theorie) und WISSENSCHAFTLICH/art, science & business (Geistes-, Sozial-, Natur- & Wirtschaftswissenschaften) vergeben.

Der Name Akademie Schloss Solitude verbindet die Idee eines Refugiums mit dem Gedanken künstlerischen und wissenschaftlichen Austauschs. Ein Aufenthalt an der Akademie Schloss Solitude ermöglicht den Geförderten, sich unter materiell und intellektuell guten Bedingungen ihren Arbeitsvorhaben zu widmen. Die zur Verfügung stehenden Ressourcen können bedürfnisorientiert eingesetzt werden. Für das Selbstverständnis der Akademie ist es zentral, dass Stipendienempfänger aller Bereiche ohne Alltags- und Präsentationszwang künstlerisch arbeiten und forschen können. Gleichermaßen bietet die Akademie aber Möglichkeiten, Projekte nach außen zu kommunizieren und öffentlichkeitswirksam zu fördern. Neben zahlreichen Veranstaltungen ermöglicht die flexibel angelegte Online-Plattform  internationale Sichtbarkeit der Geförderten und ihrer Themen und gibt Raum für neue digitale Projekte.

Ein Aufenthalt an der Akademie Schloss Solitude ist eine Investition in die Zukunft, denn mitunter werden die Ergebnisse sowohl für die Geförderten als auch für die Akademie erst zu einem späteren Zeitpunkt sichtbar.

Der Gründungsdirektor Prof. Jean-Baptiste Joly hat die Akademie Schloss Solitude vom 1. Januar 1989 bis zum 31. März 2018 geleitet. Seit dem 1. Mai 2018 ist Elke aus dem Moore Direktorin der Akademie Schloss Solitude.

Die Akademie Schloss Solitude wird von Zuwendungen des Landes Baden-Württemberg finanziert.

Zielgruppe

Das Stipendienprogramm richtet sich in erster Linie an Künstlerinnen und Künstler bis 40 Jahre. Studierende können nicht aufgenommen werden. Zusätzlich können Projekte und Publikationen gefördert werden.

Die Kunst- und Wissenschaftsstipendien werden in den Praxisfeldern

  • VISUELL (Visuelle Kunst & Medien),
  • AUDITIV & PHYSISCH (Musik & Darstellende Kunst), 
  • DIGITAL (Digitale Kunst, Gaming, Digitaler Journalismus, Digitales Publishing), 
  • RÄUMLICH (Architektur & Design),
  • TEXTUELL (Literatur & Sprache), 
  • GESELLSCHAFTLICH/ GEMEINSCHAFTLICH (Erziehung, Vermittlung, Theorie) und 
  • WISSENSCHAFTLICH/ art, science & business (Geistes-, Sozial-, Natur- & Wirtschaftswissenschaften)

vergeben.

Außerdem erweiterte die Akademie Schloss Solitude erstmals in ihrer 30-jährigen Geschichte mit der Bewerbungsrunde 2019 ihr Profil um einen thematischen Fokus und richtet ab 2020 gemeinsam mit der ein neues Programm mit einem inhaltlichen Schwerpunkt ein, mit dem sich eine Gruppe von sieben Geförderten über einen Zeitraum von neun Monaten gemeinsam beschäftigen wird. Die Akademie möchte mit dem thematischen Fokus den Stellenwert des transdisziplinären und diskursiv-künstlerischen Arbeitens in der Gesellschaft stärken und hierfür inhaltliche Impulse geben.

Stipendienleistung

Das Solitude-Stipendium ist ein Anwesenheitsstipendium: Es wird vorausgesetzt, dass die Geförderten mindestens zwei Drittel ihrer Stipendienzeit an der Akademie verbringen.

Die monatliche Stipendienrate beträgt 1.200 Euro. Reisekosten für An- und Abreise sowie die Kosten für ein möbliertes Wohn- und Arbeitsstudio werden übernommen. Zur Verfügung stehen 45 möblierte Wohnstudios und drei Gästestudios. Je nach Stiftungssituation werden auch Zuschüsse zu doppelten Haushaltsführungen, Krankenversicherungen für internationale Stipendiaten, Materialkosten und Transportkosten gewährt.

Formales

Die Bewerbungsunterlagen und Informationen zu den geforderten Arbeitsproben können vor der nächsten Bewerbungsrunde eingesehen werden. Doppelbewerbungen bei der und der Akademie Schloss Solitude sind nicht zulässig.

Die Entscheidung über die Vergabe der Stipendien wird von den zuständigen, unabhängigen Fachjury getroffen, die alle zwei Jahre von einem Konsortium neu gewählt werden. Stipendien werden in der Regel für einen Zeitraum von sechs, neun oder zwölf Monaten vergeben.

Weitere Informationen