<iframe src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-K86WX9W&l=dataLayer" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>

German University of Technology in Maskat/Oman (GUtech)

Bild von Maskat im Oman

Die GUtech wurde 2007 in Maskat, im Sultanat Oman, gegründet.

GUtech - German University of Technology in Oman

Die RWTH Aachen unterstützt die GUtech bei der Entwicklung und Einrichtung von Studiengängen, beim Aufbau von Forschungsaktivitäten und eines an Aachener Maßstäben orientierten Qualitätsmanagementsystems.

Hintergrund

Bei der GUtech handelt es sich um ein Hochschulprojekt mit ausgeprägtem Deutschlandbezug in den Golfstaaten. In den Bachelorstudiengängen unterrichten rd. 35% deutsche Dozenten. Die GUtech versteht sich – im Gegensatz besonders zu anglo-amerikanischen Hochschulgründungen in der Golfregion – als Volluniversität mit Lehre und Forschung; es gibt derzeit vier Fakultäten. Ziel der Universität ist es, die führende technische Hochschule auf der arabischen Halbinsel zu werden.

Der Grundstein der GUtech wurde mit dem Kooperationsvertrag zwischen der RWTH Aachen und der Oman Educational Services LLC 2006 gelegt. Aachen steht für die akademischen Inhalte der GUtech, während OES die Finanzen (Infrastruktur, laufender Betrieb) stellt. Zum Wintersemester 2007/2008 hat die GUtech erstmals Studierende zur Studienvorbereitung aufgenommen, ein Jahr darauf begannen die ersten Studierenden mit ihrem Fachstudium. Seit 2008 ist die GUtech als An-Institut der RWTH Aachen anerkannt.

Projektziele

Ziele der aktuellen Förderphase:

  • Verstetigung und Steigerung der Sichtbarkeit bereits erzielter Projektergebnisse und der Partnerschaft im Allgemeinen,
  • Verbesserung von intra- und interuniversitären Kommunikationsstrukturen sowie
  • Stärkung des Deutschlandbezuges.

Gefördert durch

Das Logo des Bundesministerium für Bildung und Forschung