Nachhaltige Regionalentwicklung: Bildung-Management-NaturschutzVollzeitstudium

  • Master of Science

    Master
    Abschluss

  • 4 Semester

    Regelstudienzeit

  • Eberswalde

    Standort

  • Juli 2024 (Inland)

    Juli 2024 (EU), Noch 18 Tage (Nicht EU)
    Bitte Hinweise beachten

Überblick und Zulassung

Studientyp

weiterführend

Zulassungssemester

Zulassung nur im Wintersemester

Studienfeld
  • Agrarwirtschaft
  • Forstwirtschaft
  • Landespflege
  • Naturschutzplanung
  • Ökologie
  • Naturschutz, Umweltschutz
Schwerpunkt

Umweltpsychologie im Kontext der Bildungsarbeit, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Naturschutz, Umwelt – Gesellschaft – Nachhaltigkeit - Wege zur Transformation, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Organisationswissenschaftliche und planerische Kenntnisse, Projektplanung und Management, Biodiversitätsmanagement in der Kulturlandschaft, Analyse naturräumlicher, wirtschaftlicher und sozialer/ kultureller Potenziale einer Region, Geografische Informationssysteme

Zielgruppe

Absolventen eines berufsqualifizierenden Hochschulstudiums, mit methodisch praktischen Fähigkeiten auf landschaftskundlichem oder ökologischem Gebiet und dem Bereich der nachhaltigen Nutzung, des Schutzes und der Planung der Kulturlandschaft und ihrer Ressourcen

Anmerkung zum Studiengang

Der Studiengang "Regionalentwicklung und Naturschutz (M. Sc.)" wurde zum Wintersemester 2021/2022 umbenannt in "Nachhaltige Regionalentwicklung: Bildung – Management – Naturschutz (M. Sc.)“.

Zulassungsmodus

hochschuleigenes Zulassungsverfahren

Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Zulassungsbedingungen

Bachelor (mind. 180 ECTS-Punkte), Diplom (FH, Uni.) in Studienrichtungen, in denen vertiefte Kenntnisse und methodisch-praktische Fähigkeiten auf landschaftskundlichem und ökologischem Gebiet, Kenntnisse zu nachhaltiger Nutzung, zu Planung und Schutz der Kulturlandschaft und ihrer Ressourcen sowie Kenntnisse im Naturschutz vermittelt werden, z.B.: –Landschaftspflege und -planung, Landschaftsarchitektur, Landschaftsökologie; –Umwelt- und Raumplanung; –Naturschutz; –Ökologie, Biologie, Geoökologie; –Geographie; –Agrar- und Forstwissenschaften, Gartenbau, Wasserwirtschaft; –Lehramt für die genannten Fachbereiche, sofern beide Lehramtsfächer aus dien belegt wurden. Nachweis landschaftskundlicher und ökologischer Kenntnisse von mind. 30 ECTS-Punkten aus den Bereichen: –Landschaftskunde und Landschaftsplanung; –Ökologie; –nachhaltige Nutzung und Schutz von Kulturlandschaften; –Ressourcenschutz einschließlich Naturschutz.

Vorlesungszeit
  • 25.09.2023 - 16.02.2024
  • 20.03.2023 - 04.08.2023

Bewerbungsfristen

Wintersemester (2023/2024)
  • Fristen für Internationale Studierende aus der Europäischen Union

    01.04.2024 - 15.07.2024

    Frist zur Einschreibung gemäß Zulassungsbescheid

  • Fristen für Internationale Studierende aus Staaten, die nicht Mitglieder der EU sind

    01.04.2024 - 01.05.2024

    Frist zur Einschreibung gemäß Zulassungsbescheid

  • Bewerbungsfrist Deutsche und Bildungsinländer

    01.06.2024 - 15.07.2024

    Frist zur Einschreibung gemäß Zulassungsbescheid

  • Einschreibefrist Deutsche und Bildungsinländer

    15.07.2024 (Hochschulweite Frist)

    Frist zur Einschreibung gemäß Zulassungsbescheid

Unterrichtssprachen

Hauptunterrichtsprache

Deutsch