Hochschulkompass

Finden Sie Ihren passenden Studiengang aus über 21.000 Angeboten im Hochschulkompass der Hochschulrektorenkonferenz (HRK).

Finden Sie Ihren passenden Studiengang aus über 21.000 Angeboten.

Logistik

Vollzeitstudium

  • Master of Arts

    Master
    Abschluss

  • 3 Semester

    Regelstudienzeit

  • Regensburg

    Standort

  • abgelaufen (Eignungsprüfung)

Überblick und Zulassung

Studientyp

weiterführend

Zulassungssemester

Zulassung im Sommer- und Wintersemester

Studienfeld
Betriebswirtschaftslehre
Zielgruppe

Zielgruppe dieses Masterstudiums sind sowohl Absolventinnen und Absolventen eines akademischen Erststudiums in Wirtschafts- oder Ingenieurwissenschaften, sowie anderer Studiengänge mit den Abschlüssen Bachelor, Diplom oder Magister. Außerdem sind Quereinsteiger aus der beruflichen Praxis gefragt, die ihr akademisches Erststudium inklusive logistischem Hintergrund absolviert haben.

Anmerkung zum Studiengang

Kann auch dual (mit vertiefter Praxis) studiert werden

Zulassungsmodus

Auswahlverfahren/Eignungsprüfung

Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Zulassungsbedingungen

Bewerber mit weniger als 210 aber mit mind. 180 ECTS können zum Studium zugelassen werden, wenn sie die fehlenden Leistungspunkte bis zum Ende des dritten Fachssemesters nachweisen.

Vorlesungszeit
  • 15.03.2022 - 30.09.2022
  • 01.10.2022 - 14.03.2023

Bewerbungsfristen

Sommersemester (2022)

Anmeldefrist für die Eignungsprüfung

Abgelaufen

Schriftliche Eignungsprüfung

Wintersemester (2022/2023)

Anmeldefrist für die Eignungsprüfung

Abgelaufen

Schriftlicher Eignungsprüfung

Unterrichtssprachen

Hauptunterrichtsprache

Deutsch

Akademisches Auslandsamt

Akademisches Auslandsamt/International Office

Studienberatung

Kontakt für weiterführendes Studium

Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Fakultät Betriebswirtschaft
Adresse
Postfach 12 03 27
93025
Regensburg
Tel:
0941 / 943-1391
Fax:
0941 / 943-1425
Email:
werner.bick@oth-regensburg.de
Ansprechpartner weiterführendes Studium

Prof. Dr. Werner Bick