Zuschüsse zu Alumniveranstaltungen

Eine Gruppe Alumni im Gespräch

Der DAAD unterstützt auf Antrag Veranstaltungen, die den fachlich-thematischen Austausch sowie die Vernetzung und Kooperation der Alumni untereinander sowie mit Institutionen der Wissenschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft fördern. Zudem können Veranstaltungen unterstützt werden, die die Kompetenzen der Alumni zur Lösung globaler Herausforderungen erweitern, die Bindung der Alumni an den DAAD und an Deutschland fördern und die Weitergabe von Erfahrungen an nachfolgende Generationen unterstützen. 

Was sind die Voraussetzungen für die Gewährung von Zuschüssen? 

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass es sich um eine fachliche oder thematische Veranstaltung handelt. Für rein gesellschaftliche Treffen werden keine Zuschüsse gewährt. An der Veranstaltung muss eine größere Anzahl (50% oder mehr) DAAD-Alumni beteiligt sein. Als DAAD-Alumni gelten Personen, die eine DAAD-Individualförderung mit einer Dauer von mindestens drei Monaten erhalten haben. 

Wer ist antragsberechtigt? 

Antragsberechtigt sind DAAD-Alumni, beim DAAD registrierte deutsche und ausländische Alumni-Vereine, Alumni-Fachnetzwerke, DAAD-Außenstellen, IC-Lektoren und Lektoren.  

Welche Veranstaltungen können gefördert werden? 

Es können folgende Veranstaltungsformen unterstützt werden: 

  • Veranstaltungen, die den fachlichen/thematischen Austausch und die Vernetzung der Alumni fördern. 
  • Seminare, die zur fachlichen oder beruflichen Weiterbildung der Alumni beitragen. 
  • Seminare, in denen DAAD-Alumni als Trainer ihr Wissen weitergeben. 
  • Veranstaltungen, die der Betreuung deutscher Stipendiaten im Ausland oder ausländischer Stipendiaten in Deutschland dienen. 
  • Beiträge von Alumni, die der Vorbereitung von Stipendiaten dienen. 
  • Seminare für zurückkehrende Alumni. 

Es können auch bi- und multilaterale Alumni-Veranstaltungen gefördert werden, die verschiedene Alumnigruppen miteinander in Austausch bringen und/oder deutsche Alumni einbeziehen, z.B. Nord-Süd oder regionale Veranstaltungen. Ein besonderes Interesse des DAAD besteht in der Förderung von Veranstaltungen, die Beiträge auf dem Weg zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) leisten. Vernetzung und Aktivitäten über die Veranstaltung hinaus werden besonders begrüßt. 

Zudem können Zuschüsse für die Umsetzung eigener Ideen und Projekte beantragt werden, die Alumni zusammen mit anderen DAAD-Alumni umsetzen. Die Alumni-Projekte sollen sowohl zu den Zielen des DAAD als auch zu den Sustainable Development Goals (SDGs) beitragen. Die Projekte sollten an eine Alumni-Veranstaltung angebunden sein und dazu dienen, dieser Nachhaltigkeit zu verleihen. Ein klares Konzept für das Projekt muss mit der Antragstellung eingereicht werden. Mögliche Formate: u.a. Mitmach-Projekte, Wettbewerbe, Online-Formate. Innovation und Nachhaltigkeit sind wesentliche Kriterien für eine Förderung. 

Noch Fragen? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an .