Freie Lektorate, Dozenturen und Sprachassistenzen

Ausschreibungen für Lektorate, Dozenturen und Sprachassistenzen sowie für Leitungspositionen an Hochschulen.

« Ergebnisliste« Neue Suche

Türkei - Fachkoordinator/in und Hochschullehrer/in für die Fakultät Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften der Türkisch-Deutschen Universität (TDU), Istanbul

Dozenturen

Aufgabenbeschreibung

Der/die Fachkoordinator/in soll in partnerschaftlicher Kooperation mit dem türkischen Dekan der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftlichen Fakultät der TDU, der TDU-Hochschulleitung, sowie den Vertretern des deutschen Hochschulkonsortiums, insbesondere der Universität zu Köln als federführende Hochschule für die Fakultät der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften (vertreten durch den Vize-Präsidenten, s. u.), inhaltliche und koordinierende Aufgaben zum weiteren Aufbau und zur Entwicklung der Fakultät übernehmen. In enger Abstimmung mit den vorab genannten Kooperationspartnern soll die Fachkoordinatorenstelle das TDU-Kollegium in Lehre, Forschung und Planung/Organisation unterstützen und zu strukturbildenden Maßnahmen maßgeblich beitragen. Zu den Aufgaben des Fachkoordinators gehört auch der Aufbau von Netzwerken zu Wirtschaftsunternehmen und anderen möglichen Partnern in der Türkei und Deutschland.

Arbeits- und Dienstort ist Istanbul. Die Tätigkeit sollte baldmöglichst (nach Vereinbarung) aufgenommen werden.

Die Stelle wird von türkischer Seite eingerichtet sowie vom DAAD – nach dem DAAD-Langzeitdozentenmodell (unterschiedliche Stufen, je nach akademischer Qualifikation) – gefördert.


Konkrete Arbeitsfelder

Zu den einzelnen Arbeitsfeldern der Fachkoordinatorenstelle zählen

  • Entwicklung von Initiativen zur Weiterentwicklung der Fakultät, in enger Zusammenarbeit mit Dekan, Universität zu Köln als federführende Hochschule für die Fakultät der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften vertreten durch den Vize-Präsidenten, und weiteren deutschen Hochschulpartnern (s.u.), Monitoring des Entwicklungsstands der Fakultät;
  • Institutionalisierung von fakultäts- und institutsweiten Verfahren an der TDU und Koordination universitärer Ablaufprozesse unter Beteiligung des TDU-Kollegiums sowie der deutschen Projektpartner;
  • Entwicklung von Initiativen zur Qualitätsverbesserung bestehender Studiengänge;
  • Evaluation von Wissenschaftsprojekten des TDU Kollegiums;
  • Vernetzung der Fakultät mit führenden türkischen und internationalen Hochschulen, Forschungszentren und –netzwerken sowie mit Wirtschaftsunternehmen in der Türkei und in Deutschland;
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von Austauschprogrammen (z.B. ERASMUS);
  • Anleitung junger WissenschaftlerInnen bei Forschungsprojekten;
  • Vorbereitung von PhD-Programmen;
  • Durchführung von deutsch- und/oder englischsprachigen Lehrveranstaltungen im Rahmen wirtschafts- oder politikwissenschaftlicher Studiengänge (i.d.R. 4-6 SWS);
  • Initiativen zur Einwerbung von Drittmitteln.


Rechtliche Verankerung

Aus der deutsch-türkischen Regierungsvereinbarung zum Aufbau der TDU, Art. 6:

(1) Beide Seiten werden darauf hinwirken, dass Forschung, Lehre und Studium wie auch die Organisationsstruktur der Hochschule im Rahmen der türkischen Gesetzgebung von beiden Seiten in gemeinsamer partnerschaftlicher Verantwortung gestaltet werden.

(2) Insbesondere soll darauf hingewirkt werden, dass diejenigen deutschen Hochschulen, die gemeinsam mit der Deutsch-Türkischen Universität ihre Abschlüsse anbieten, hinreichende Mitwirkungsmöglichkeiten bei allen für die Qualitätskontrolle wichtigen Entscheidungen haben. Es wird sichergestellt, dass die deutschen Universitäten im Rahmen des Möglichen auch in informeller Weise in die Aktivitäten der Deutsch-Türkischen Universität miteinbezogen werden.

(3) Die deutsche Seite wird durch einen Koordinator im Rektorat der Universität vertreten, der im Auftrag des Hochschulkonsortiums und der finanzierenden deutschen Stellen die administrativen und akademischen Belange der deutschen Seite vor Ort koordiniert und diese gegenüber den Organen der Universität vertritt. Auf der Ebene der Fakultäten nimmt je ein deutscher Fachkoordinator die Interessen des deutschen Konsortiums wahr.

Voraussetzungen

BewerberInnen sollten vorzugsweise ein wirtschaftswissenschaftliches Studium nachweisen (BWL, VWL o.ä.). Sie müssen in dem vorgenannten Schwerpunkt habilitiert haben sowie in Forschung und Lehre ihres Faches ausgewiesen sein. Bewerbungen von Politikwissenschaftler/innen derselben Qualifikation sind ebenfalls willkommen.

Erforderlich sind zudem: Mehrjährige Lehr- und Forschungstätigkeit an einer deutschen Hochschule, Erfahrungen im Bereich der internationalen Hochschulpolitik und -entwicklung und Expertise hinsichtlich internationaler Hochschulprojekte und Hochschulzusammenarbeit. Der Lebensmittelpunkt während der letzten beiden Jahre vor der Bewerbung sollte in der Bundesrepublik Deutschland gelegen haben.

Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau sind zwingend notwendig. Englische Sprachfähigkeiten sind notwendige Voraussetzung. Türkisch-Kenntnisse sind wünschenswert. Die Ausschreibung richtet sich an Bewer-ber/innen mit deutscher bzw. EU-Staatsangehörigkeit.

Beschreibung der Gasthochschule

Die TDU in Istanbul ist eine staatliche Universität, die auf der Grundlage eines Regierungsabkommens zwischen der Republik Türkei und der Bundesrepublik Deutschland gegründet wurde und mittelfristig 5.000 Studierende umfassen soll. Als ein besonderes Element der Internationalisierungsstrategie deutscher Hochschulen dient sie dem Ausbau der deutsch-türkischen Kooperation in Wissenschaft und Forschung. Dabei stehen der TDU ein deutsches Hochschulkonsortium mit 34 Mitgliedshochschulen und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) zur Seite. Sechs der Hochschulen sind federführend für den deutschen Beitrag beim Aufbau der TDU-Fakultäten zuständig, sie stellen die Vizepräsidenten des deutschen Konsortiums. Präsidentin des Konsortiums ist Frau Prof. Rita Süssmuth. Das Projekt wird auf deutscher Seite aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) über den DAAD gefördert.

Die Federführung für den Aufbau der Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaftlichen Fakultät liegt auf deutscher Seite bei der Universität zu Köln (UzK), in BWL in enger Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU Münster) und den Universitäten Halle-Wittenberg und Hohenheim. Die einzelnen Studiengänge werden in enger türkisch-deutscher Zusammenarbeit konzipiert (deutsche Projektpartner im Folgenden in Klammern).

Die politik- und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge an der TDU umfassen momentan die Bachelor Betriebswirtschaftslehre (WWU Münster), Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen (Universität zu Köln), Volkswirtschaftslehre (Universität Hohenheim, ab Wintersemester 2017/2018) und die Master-Studiengänge European and International Affairs (Universität zu Köln), Interkulturelles Management (Universität Passau) sowie seit dem Wintersemester 2016/2017 International Finance (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg).

https://www.daad.de/hochschulen/hochschulprojekte-ausland/gruendung/de/11299-tuerkisch-deutsche-universitaet-tdu/

Homepage der TDU: www.tau.edu.tr

Beginn

baldmöglichst (nach Vereinbarung)

Ansprechpartner/in

Fragen zur Ausschreibung, Vergütung und zu den Bewerbungsunterlagen:
Annette Verhoeven (DAAD, Referat P25)
verhoeven@daad.de

Inhaltliche Fragen:
Prof. Dr. Wolfgang Wessels (U zu Köln)
w.wessels@uni-koeln.de

Bewerbung
Bewerbungsschluss ist der 25.10.2017.

Bewerbungen können ausschließlich online über das DAAD-Portal eingereicht werden.

Zu einer vollständigen Bewerbung gehören:

  • Bewerbungsformular (integrativer Bestandteil der Online Bewerbung über das DAAD-Portal)
  • Darstellung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdegangs
  • Publikationsliste
  • Liste der bislang durchgeführten Lehrveranstaltungen
  • unbeglaubigte Kopien von Zeugnissen und Urkunden (Staatsexamen, Diplom, Magister, Promotion, Habilitation, Berufungen)
  • Passbild
  • Begründung für Ihr Interesse an der Stelle (Motivationsschreiben)


Weitere Informationen zu DAAD Langzeitdozenturen finden Sie hier.

Bewerbungsmöglichkeiten

Online-Antragstellung »Türkei - Fachkoordinator/in und Hochschullehrer/in für die Fakultät Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften der Türkisch-Deutschen Universität (TDU), Istanbul (Türkei)