Dokumentation der Leitertagung am 11. – 12. November 2015 in Bonn

Leitertagung 2014 8011

David Ausserhofer

Vorschau 2016

Die Leitertagung 2016 findet am Dienstag und Mittwoch, den 15. und 16. November 2016 statt.

Nähere Informationen sowie weitere Hinweise zur Anmeldung erfolgen ab Mitte September 2016 auf dieser Seite.

Allgemeine Infos zur Tagung

Die Leitertagung, die Jahrestagung der Leiterinnen und Leiter der Akademischen Auslandsämter und der Auslandsbeauftragten der deutschen Hochschulen, hat sich als zentrales Forum für Fachgespräche und programmatische Diskussionen rund um das Thema „Internationalisierung der deutschen Hochschulen“ etabliert. Jedes Jahr nehmen über 250 Auslandsamtsleiter/innen aus der ganzen Bundesrepublik, Vertreterinnen und Vertreter der zuständigen Ministerien sowie Kolleginnen und Kollegen aus anderen Wissenschafts- und Förderorganisationen teil. Die Tagung findet im Wissenschaftszentrum in Bonn statt.

Programm

Hier können Sie sich das Programmheft zur Tagung herunterladen. (Hinweis: bitte beachten Sie, dass im Programmheft ein falsches Datum für die Leitertagung 2016 kommuniziert wurde).

Präsentationen

Vortrag von Bert Verveld: Change Management an der Hochschule

Verleihung des Preises des Auswärtigen Amtes für exzellente Betreuung ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen an die Initiative IPAS - Integratives Projekt Ausländischer Studierender der Universität Koblenz-Landau / Campus Landau

AG 1: Kurzprogramme - die Zukunft von Studierendenaustausch mit Asien und Nordamerika?

AG 2: Flüchtlinge mit akademischem Hintergrund: Potenzial oder Herausforderung?

AG 3: Weiterentwicklung des International Office, Professionalisierung von Vorgängen

AG 4: Studium und Beruf – Berufsperspektiven für internationale Studierende

AG 5: Digitale Lernprozesse im Kontext der Flüchtlingskrise: Wie innovative Lernformate deutsche Hochschulen bei der Integration internationaler Studierender mit Flüchtlingshintergrund helfen können.

AG 6: Internationalisierung des MINT-Studiums: erste Ergebnisse aus dem Benchmarking-Club des Projektes „MINTernational“

  • Präsentation Frau Dr. Lang (U Bremen) und Herr Prof. Dr. Sponholz (Fh Würzburg-Schweinfurt)
  • Präsentation Frau Dr. Barden-Läufer (U Hannover)

AG 7: Kooperation mit externen Partnern

AG 8: Arbeitsschwerpunkte im Bereich Internationales an Kunst- und Musikhochschulen

AG 9: Spezifika der Internationalisierung bei besonderen Hochschultypen: Duale Studiengänge II – Praxisbeispiele

AG 10: Internationalisierungsstrategien und Kooperationsmanagement bei besonderen Hochschultypen (privat, kirchlich, thematisch fokussiert)

  • Präsentation Frau Dr. Gohr (JU Bremen), Frau Pfaller (Zeppelin Universität), Frau Schumacher (HdM Stuttgart) und Frau Preiß-Allesch (EHB)

Info 1: Willkommenskultur in Deutschland – Vorstellung von Modellprojekten des neuen Programmes STIBET II

Info 2: Authentisches Hochschulmarketing mit kleinem Budget

  • Präsentation Frau Horschig (DAAD), Herr Fabich und Herr Söthje (3motion GmbH)

Info 3: Novellierung des Hochschulstatistikgesetztes und Messung der Credit Mobility

Info 4: Das Projekt „Studienbrücke Deutschland“

  • entfallen

Info 5: Die internationale Dimension von Erasmus+

Info 6: Aktuelle Trends internationaler Studienbewerbungen in Deutschland – Kennzahlen und Herausforderungen für die Hochschulen

Premiere des Films "Germany - ways to success"

Internationale Bildungsmobilität von behinderten und chronisch kranken Studierenden - Herausforderungen und Handlungsbedarf

Begleitende Veranstaltungen im Rahmen der Leitertagung

Empfang in der Alexander von Humboldt – Stiftung am 10.11.15:

Veranstaltung der German-Jordanian-University am 11.11.15 um 8.30 Uhr:

Kontakt im DAAD

  • Ansprechpartnerin im Referat P14 „Mobilitäts- und Betreuungsprogramme“:
    Christina Göbel (E-Mail: goebel@daad.de, Tel.: 0228-882-434)
  • Ansprechpartnerin im Referat K14 „Veranstaltungen”:
    Gabriele Ridders (E-Mail: ridders@daad.de, Tel.: 0228-882-322)

Die Leitertagung wird von Referat P14 "Mobilitäts- und Betreuungsprogramme" und Referat K14 "Veranstaltungen" organisiert.