Interessensbekundung für eine Gutachtertätigkeit im DAAD
0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Sehr geehrte Interessentin,
sehr geehrter Interessent,
wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Gutachtertätigkeit in DAAD-Auswahlkommissionen. Bitte machen Sie die dafür erforderlichen Angaben und fügen Sie nach Möglichkeit Ihren tabellarischen Lebenslauf (pdf) bei.

Vielen Dank!

Ihr DAAD

 

Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.


 

Datenschutzinformationen für die Interessensbekundung von Gutachterinnen und Gutachtern in Auswahlkommissionen des DAAD
Wir, der Deutsche Akademische Austauschdienst e. V. (DAAD), nehmen den Schutz personenbezogener Daten und deren vertrauliche Behandlung sehr ernst. Wir informieren Sie daher hiermit über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Teilnahme am Verfahren der Interessensbekundung für eine Tätigkeit als Gutachterin oder Gutachter in Auswahlkommissionen des DAAD. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzrechts, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“) und des Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG“).

I.    Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und wer ist der Datenschutzbeauftragte?
1.    Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:
Deutscher Akademischer Austauschdienst e. V. (DAAD)
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Deutschland
datenschutz@daad.de

2.    Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:
Herr Dr. Gregor Scheja
Scheja und Partner Rechtsanwälte mbB
Adenauerallee 136
53113 Bonn
Deutschland
Tel.: (+49) 0228-227 226 0
https://www.scheja-partner.de/kontakt/kontakt.html

II.    Was ist Gegenstand des Datenschutzes?
Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (sog. betroffene Person) beziehen. Hierunter fallen z.B. Angaben wie Name, postalische Adresse, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer.

III.    Welche meiner personenbezogenen Daten werden verarbeitet?
Im Rahmen der Teilnahme am Verfahren der Interessensbekundung für eine Tätigkeit als Gutachterin oder Gutachter in Auswahlkommissionen des DAAD verarbeiten wir nur die personenbezogenen Daten von Ihnen, die Sie in diesem Rahmen preisgegeben haben. Dies können im Einzelnen sein:
•    Persönliche Daten, einschließlich Ihres Namens, Geschlecht, Nationalität, Geburtsdatum
•    Arbeitgeber und dienstliche Kontaktdaten (Fachbereich, Adresse, Email, Telefonnummer)
•    Daten zur aktuellen beruflichen Tätigkeit, zu Fachkenntnissen, auch hinsichtlich gutachterlicher Tätigkeit, und internationalen Erfahrungen
•    Daten zu bisherigen Kontakten mit und Förderungen durch den DAAD

IV.    Welche Zwecke werden mit der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten verfolgt und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt diese?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten von Ihnen, wenn dies für die Bearbeitung Ihrer Interessensbekundung erforderlich ist. Die Zwecke umfassen insbesondere
•    Die Überprüfung Ihrer Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft in Auswahlkommissionen des DAAD gemäß den Grundsätzen für die Berufung von Mitgliedern der Auswahlkommissionen
•    die Kontaktaufnahme, die Berufung oder Ad-hoc-Einladung in Auswahlkommissionen

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis des Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO.
Im Rahmen Ihrer Teilnahme am Interessensbekundungsverfahren haben Sie zudem die Möglichkeit, freiwillige weitere Angaben zu machen, z.B. im Rahmen des eingereichten Lebenslaufs.  Bitte beachten Sie, dass diese Angaben für eine Teilnahme an diesem Verfahren nicht erforderlich sind und Sie allein entscheiden, ob Sie uns diese Daten mitteilen möchten.
Die Datenverarbeitung erfolgt in diesen Fällen auf Basis des Artikels 6 Absatz 1 Buchstabe a) DS-GVO. Eine Einwilligung in die Verarbeitung dieser Datenkategorien können Sie jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
Wir löschen die Daten, wenn sie für die von uns verfolgten Zwecke nicht mehr erforderlich sind oder Sie die Einwilligung widerrufen haben und keine anderweitige Rechtsgrundlage eingreift. Falls Letzteres zutrifft, löschen wir die Daten nach Wegfall der anderen Rechtsgrundlage.

V.    Erfolgt eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling?
Wir verwenden weder eine automatisierte Entscheidungsfindung noch ein Profiling gemäß Art. 22 DSGVO.

VI.    Werden meine personenbezogenen Daten auch bei Dritten erhoben?
Nein, wir erheben keine personenbezogenen Daten bei Dritten.

VII.    Muss ich meine personenbezogenen Daten bereitstellen?
Im Rahmen Ihrer freiwilligen Teilnahme an der Umfrage „Interessensbekundung für eine Tätigkeit als Gutachterin oder Gutachter in Auswahlkommissionen des DAAD“ ist die Angabe von personenbezogenen Daten weder vertraglich noch gesetzlich erforderlich. Im Rahmen der Teilnahme steht es Ihnen frei, welche Angaben Sie machen. Sofern Sie bestimmte Angaben hingegen nicht zur Verfügung stellen, ist ggf. eine Teilnahme an diesem Verfahren nicht möglich.

VIII.    Wer hat Zugriff auf meine personenbezogenen Daten und welche Empfänger erhalten diese?
Innerhalb des DAAD haben auf Ihre personenbezogenen Daten nur solche Abteilungen und die dort tätigen Mitarbeiter Zugriff, die einen solchen Zugriff zur Erfüllung ihrer Funktionen oder Aufgaben zwingend benötigen. Es handelt sich dabei um den Vorstand des DAAD und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in Einzelfällen auch DAAD-Lektorinnen und -Lektoren, die mit der Berufung und Ad-hoc-Einladung von Gutachtern und der Organisation, Durchführung und Abrechnung von Auswahlsitzungen betraut sind.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an externe Empfänger nur dann weiter, wenn dafür eine gesetzliche Rechtfertigung besteht. Externe Empfänger können sein:
•    Auftragsverarbeiter: Dienstleister, die wir mit der Wartung unserer IT-Systeme betraut sind. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns sorgfältig ausgewählt und regelmäßig überprüft, um sicherzugehen, dass Ihre personenbezogenen Daten in guten Händen sind. Die Dienstleister dürfen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken verarbeiten.
•    Öffentliche Stellen: Behörden und staatliche Institutionen, wie z.B. Staatsanwaltschaften, Gerichte oder Finanzbehörden, an die wir personenbezogene Daten gegebenenfalls im Einzelfall übermitteln müssen.
•    Private Stellen: Private Stellen, an die wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Rechtsvorschrift oder Ihrer Einwilligung übermitteln, beispielsweise Hotels, Reiseveranstalter.

IX.    Ist eine Übermittlung meiner personenbezogenen Daten in Drittländer beabsichtigt?
Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer findet nur im Ausnahmefall bei Teilnahme an einer Auswahl im Drittland statt. Findet eine Datenübermittlung an Stellen statt, deren Sitz oder deren Ort der Datenverarbeitung nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gelegen ist, stellen wir vor der Weitergabe sicher, dass außerhalb von gesetzlich erlaubten Ausnahmefällen beim Empfänger entweder ein angemessenes Datenschutzniveau besteht (z. B. durch ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission, durch geeignete Garantien wie eine Selbst-Zertifizierung des Empfängers für das EU-US Privacy Shield oder die Vereinbarung sogenannter EU- Standardvertragsklauseln der Europäischen Union mit dem Empfänger) bzw. Ihre hinreichende Einwilligung vorliegt.

X.    Wie lange werden meine personenbezogenen Daten gespeichert?
Die Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte dem Kapitel zur Datenverarbeitung unter Ziff. IV.

XI.    Welche Betroffenenrechte stehen mir zu?
Ihnen stehen folgende Rechte bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu:

1.    Auskunftsrecht
Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten oder nicht. Sollte dies der Fall sein, haben Sie das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten und auf weitere Informationen bezüglich der Verarbeitung.
2.    Berichtigungsrecht
Sie haben das Recht, die Berichtigung Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen und unvollständige personenbezogene Daten vervollständigen zu lassen.
3.    Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht besteht beispielsweise, wenn die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind oder wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.
4.    Einschränkung der Verarbeitung
Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. In diesem Falle speichern wir nur diejenigen personenbezogenen Daten, für die Sie eine Einwilligung erteilt haben oder für die die DSGVO eine Verarbeitung erlaubt. Beispielsweise können Sie ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung haben, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestritten haben.
5.    Datenübertragbarkeit
Sofern Sie uns personenbezogene Daten auf Basis eines Vertrages oder einer Einwilligung bereitgestellt haben, können Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen verlangen, dass Sie die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder dass wir diese an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen übermitteln.
6.    Widerruf der Einwilligung
Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

7.    Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Darüber hinaus steht Ihnen das Recht zu, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt. Sie können sich hierzu an die Datenschutzbehörde wenden, die für Ihren Aufenthaltsort, Arbeitsplatz oder den Ort eines mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist oder an die für uns zuständige Datenschutzbehörde. Zuständig ist die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes in dem Sie wohnen, arbeiten oder ein mutmaßlicher Verstoß stattgefunden haben soll, der Gegenstand der Beschwerde ist.

XII.    An wen kann ich mich bei Fragen oder zur Geltendmachung meiner Betroffenenrechte wenden?
Bei Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder zur Geltendmachung Ihrer in Ziff. XI. Nr. 1 bis 7 genannten Betroffenenrechte können Sie sich unentgeltlich mit uns in Verbindung setzen. Bitte nutzen Sie unsere Kontaktdaten unter Ziff. I. Nr. 1. Für den Widerruf einer Einwilligung können Sie darüber hinaus stets auch denjenigen Kontaktweg wählen, den Sie bei der Abgabe der Einwilligungserklärung verwendet haben.

Stand: 14.05.2020