Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD gratuliert seinem ehemaligen Gast Asghar Farhadi zum Oscar

« Zurück zur Ergebnisliste

Bonn, 27.2.2017. Der Oscar für den besten ausländischen Film wurde bei der gestrigen Verleihung der 89. Academy Awards dem iranischen Regisseur Asghar Farhadi für „The Salesman“ zugesprochen. Asghar Farhadi lebte und arbeitete 2011 auf Einladung des Berliner Künstlerprogramms des DAAD für sechs Monate als Gast in der Stadt.

Asghar Farhadi hat bei der Verleihung der 89. Academy Awards in Los Angeles den Oscar für den besten ausländischen Film für „The Salesman“ erhalten. Damit wurde der iranische Filmemacher bereits zum zweiten Mal mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet. Seinen ersten Oscar hatte Asghar Farhadi im Jahr 2012 für sein Drama „Nader und Simin. Eine Trennung“ zugesprochen bekommen.

Im Unterschied zur vorherigen Oscar-Auszeichnung war Asghar Farhadi bei der Preisverleihung in Los Angeles nicht zugegen. Bereits im Vorfeld hatte er verkündet, aus Protest gegen das von Donald Trump verhängte Einreiseverbot für Bürger aus sieben muslimisch geprägten Ländern nicht an der Zeremonie teilnehmen zu wollen.

Asghar Farhadi

BKP

Auch in seiner bei der Preisverleihung verlesenen Dankesbotschaft fand Asghar Farhadi deutliche und berührende Worte: „Wer die Welt in Kategorien von ‚Wir‘ und ‚unsere Feinde‘ einteilt, schafft Angst, eine hinterlistige Rechtfertigung für Rückschritt und Krieg. (…) Filmemacher können ihre Kameras dazu benutzen, gemeinsame menschliche Werte aufzuzeigen und stereotype Vorstellungen über verschiedene Nationalitäten und Religionen zu durchbrechen. Filmemacher schaffen Empathie zwischen uns und anderen – eine Empathie, die heute mehr denn je zuvor gebraucht wird.“

Während seiner Residenz 2011 als Gast des Berliner Künstlerprogramm des DAAD arbeitete Asghar Farhadi an der Entwicklung des Drehbuchs für „Le Passé – Das Vergangene“. Für ihre Hauptrolle in diesem Patchworkfamiliendrama wurde Bérénice Bejo 2013 in Cannes als beste Darstellerin ausgezeichnet.

Kurz vor seinem Gastaufenthalt beim Berliner Künstlerprogramm des DAAD war Asghar Farhadi bereits 2011mit dem Goldenen Berlinale-Bären für den besten Film für „Nader und Simin. Eine Trennung“ ausgezeichnet worden, der ihm im Folgejahr auch seinen ersten Oscar einbringen sollte.

Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD freut sich mit Asghar Farhadi und gratuliert ihm zum Oscar für den besten ausländischen Film für „The Salesman“ aufs Herzlichste.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Bjoern Wilck
Leiter Pressestelle
Tel: +49 228 882-644, Fax: +49 228 882-659
E-Mail: presse@daad.de, www.daad.de
Kennedyallee 50, D - 53175 Bonn