Libyen

Home

Stipendien für Libyer

For English please use the French version of the Libyan tab (►français ►Libye) or follow this Link

Förderprogramme des DAAD

Der DAAD ist eine Förderorganisation für den internationalen Austausch. Jährlich vergibt der DAAD weit über 100.000 Stipendien an deutsche und internationale Studierende und Wissenschaftler rund um den Globus – und ist damit die weltweit größte Förderorganisation seiner Art.

Der DAAD trägt zudem zur Internationalisierung der deutschen Hochschulen bei, unterstützt Entwicklungsländer beim Aufbau ihrer Bildungssysteme und fördert die Germanistik und deutsche Sprache im Ausland.

Der DAAD gestaltet seine Förderprogramme so,

  • dass Studierende und Wissenschaftler sich individuell (Individualstipendien) für künftige Fach- und Führungsaufgaben qualifizieren und sich auf verantwortliches Handeln vorbereiten können.
  • dass Hochschulen und ihre internationalen Partner Netzwerke auf- und ausgebaut werden damit sie ihre Internationalisierungsstrategien umzusetzen können (Kooperationsprogramme und Hochschulpartnerschaften)
  • dass  länder- und regionalspezifische Diskurse zur Hochschulkooperation für eine nachhaltige Entwicklung organisiert und entsprechende Förderprogramme implementiert werden (Entwicklungs- und Sonderprogramme)

Individuelle DAAD-Stipendienmöglichkeiten für Libyer

Wir möchten darauf hinweisen, dass DAAD Stipendien von einer unabhängigen Kommission zweistufig nach fachlichen Leistungskriterien ausgewählt werden. Nur die Bewerbung über Portal (www.funding-guide.de) ist gültig. Eine Kopie des Bewerbungsdossiers an das tunesische Hochschulministerium ist nicht erforderlich.

Überblick über die verschiedenen Fördermöglichkeiten  (detaillierte Beschreibungen siehe unten):

FORSCHUNGSSTIPENDIEN:

Promotionen in Deutschland

Bewerbungsfrist: jedes Jahr zum 01.09.
Via Portal www.funding-guide.de

WIEDEREINLADUNG:

Wiedereinladung für ehemalige Stipendiaten

Bewerbungsfrist: jedes Jahr zum 01.09.
Via Portal www.funding-guide.de

STUDIENSTIPENDIEN FÜR GRADUIERTE IN DEN FACHBEREICHEN:

Architektur

Bewerbungsfrist: jedes Jahr zum 30.09.
Via Portal www.funding-guide.de

Musik 

Darstellende Kunst

Bewerbungsfrist: jedes Jahr zum 31.10.
Via Portal www.funding-guide.de

Bildende Kunst, Design/visuelle Kommunikation und Film

Bewerbungsfrist: jedes Jahr zum 30.11.
Via Portal www.funding-guide.de

STUDIENREISEN FÜR GRUPPEN VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN IN DEUTSCHLAND

Studienreisen für Gruppen von ausländischen Studierenden in Deutschland 

Bewerbungsfrist: jedes Jahr zum 1. Februar, 1. Mai, 1. November

Via Portal www.funding-guide.de

FORSCHUNGSSTIPENDIEN:

Bewerbungsfrist:  jedes Jahr zum 01.09.
Via Portal www.funding-guide.de

DAAD-Stipendien bieten ausländischen Doktoranden und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, in Deutschland zu forschen und sich weiter zu bilden. Es bestehen Förderangebote für unterschiedliche Qualifizierungsphasen und Karrierestufen. Darüber hinaus unterstützen die Stipendien den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung mit Fachkolleginnen und Fachkollegen.
Vorrangiges Ziel dieses Programms ist die Förderung von Forschungsprojekten im Rahmen von Promotionsvorhaben.

Promotionen in Deutschland

Wer kann sich bewerben?
Sehr gut qualifizierte Nachwuchswissenschaftler, die ihr Studium spätestens zum Zeitpunkt des Stipendienantritts mit dem Master oder Diplom abgeschlossen haben.


Was wird gefördert?
Promotionen an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung in Deutschland:

  • individuelle Vorhaben unter Betreuung eines Hochschullehrers (Doktorvater) bzw. einer Hochschullehrerin (Doktormutter)

oder

  • die Teilnahme an einem strukturierten Doktorandenprogramm

WIEDEREINLADUNG:

Bewerbungsfrist: jedes Jahr zum 01.09.
Via Portal  www.funding-guide.de

DAAD-Stipendien bieten die Möglichkeit, in Deutschland zu forschen und sich weiter zu bilden. Es bestehen Förderangebote für unterschiedliche Qualifizierungsphasen und Karrierestufen.
Ziel dieses Programms ist es, ehemaligen Stipendiaten zu ermöglichen, als Teil des weltweiten DAAD-Alumninetzwerks Forschungs- oder Arbeitsvorhaben in Deutschland zu realisieren und Kontakte aufrecht zu erhalten.

Wiedereinladung für ehemalige Stipendiaten

Wer kann sich bewerben?

  • Ehemalige Forschungs- oder Studienstipendiaten des DAAD, die mehr als sechs Monate gefördert wurden
  • Ehemalige DDR-Stipendiaten, die mindestens ein Jahr in Deutschland studiert haben

Was wird gefördert?

  • Forschungs- und Arbeitsvorhaben an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Deutschland
  • Arbeitsaufenthalte an einer Institution aus Wirtschaft, Verwaltung, Kultur oder Medien für ehemalige Stipendiaten, die außerhalb des Wissenschaftsbereichs tätig sind.
  • Ein Forschungs- oder Arbeitsaufenthalt kann auch an verschiedenen Gastinstitutionen stattfinden.
  • Eine Förderung kann nur einmal innerhalb von drei Jahren in Anspruch genommen werden.

STUDIENSTIPENDIEN FÜR AUSLÄNDISCHE GRADUIERTE IN DEN FACHBEREICHEN: MUSIK - DARSTELLENDE KUNST

Bewerbungsfrist:  jedes Jahr zum 31.10.

Via Portal www.funding-guide.de

DAAD-Stipendien bieten ausländischen Graduierten die Möglichkeit, ihre Ausbildung in
Deutschland mit einem vertiefenden oder weiterführenden Studium fortzusetzen. Darüber
hinaus unterstützen die Stipendien den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung mit
Fachkolleginnen und Fachkollegen.

Musik

Wer kann sich bewerben?
Ausländische Bewerberinnen und Bewerber, die spätestens zum Stipendienantritt einen ersten Hochschulabschluss im Fachbereich Musik erworben haben; wenn dies nicht möglich ist, sollten Sie zumindest die Ausbildungsmöglichkeiten für ihr Instrument ausgeschöpft haben.


Was wird gefördert?

  • Im Programm „Studienstipendien für ausländische Graduierte im Fachbereich Musik“ können Sie an einer staatlichen deutschen Musikhochschule Ihrer Wahl einen postgradualen Studiengang mit Abschluss oder eine Weiterbildung ohne Abschluss (Vertiefungsstudium) absolvieren.
  • Postgraduale Studien sind möglich im so genannten 2. Zyklus (in der Regel viersemestriger Master) oder in einem in der Regel zweisemestrigen 3. Zyklus (Konzertexamen oder künstlerische Promotion).
  • In diesem Programm werden ausschließlich Vorhaben im künstlerischen Bereich gefördert. Für Bewerber aus dem Fachbereich Musikwissenschaft bzw. für Musiker mit einem wissenschaftlichen Vorhaben stehen andere DAAD-Stipendienprogramme offen.

Darstellende Kunst

Wer kann sich bewerben?
Ausländische Bewerberinnen und Bewerber, die spätestens zum Stipendienantritt einen ersten Hochschulabschluss im Fachbereich Darstellende Kunst erworben haben.


Was wird gefördert?

  • Im Programm „Studienstipendien für ausländische Graduierte im Fachbereich der Darstellenden Kunst (Schauspiel, Regie, Musical, Performance Studies, Tanz, Choreographie) können Sie an einer staatlichen oder staatlich anerkannten deutschen Hochschule Ihrer Wahl einen postgradualen Studiengang mit Abschluss oder eine Weiterbildung ohne Abschluss (Vertiefungsstudium) (kein grundständiges Studium) absolvieren.
  • In diesem Programm werden ausschließlich Vorhaben im künstlerischen Bereich gefördert. Für Bewerber aus den Fachbereichen Theater- und Tanzwissenschaft bzw. für Künstler mit einem wissenschaftlichen Vorhaben stehen andere DAAD-Stipendienprogramme offen.

STUDIENSTIPENDIEN FÜR AUSLÄNDISCHE GRADUIERTE IN DEN FACHBEREICHEN: BILDENDE KUNST, DESIGN/VISUELLE KOMMUNIKATION und FILM

Bewerbungsfrist:  jedes Jahr zum 30.11.

Via Portal www.funding-guide.de

Bildende Kunst, Design/visuelle Kommunikation und Film

Wer kann sich bewerben?
Ausländische Bewerberinnen und Bewerber, die spätestens zum Stipendienantritt einen ersten Hochschulabschluss in den Fachbereichen Bildende Kunst, Design/visuelle Kommunikation und Film erworben haben.


Was wird gefördert?
In diesem Stipendienprogramm können Sie an einer staatlichen oder staatlich anerkannten deutschen Hochschule Ihrer Wahl

  • ein Masterstudium/einen postgradualen Studiengang mit Abschluss oder
  • ein Vertiefungsstudium ohne Abschluss (kein grundständiges Studium) absolvieren.
  • Es werden ausschließlich Vorhaben im künstlerischen Bereich gefördert. Für Bewerber aus dem Fachbereich Kunstgeschichte oder Kunstwissenschaft bzw. für Künstler mit einem wissenschaftlichen Vorhaben stehen andere DAAD-Stipendienprogramme offen.

STUDIENSTIPENDIEN FÜR AUSLÄNDISCHE GRADUIERTE IM FACHBEREICH: ARCHITEKTUR

Bewerbungsfrist:  jedes Jahr zum 30.09.

Via Portalwww.funding-guide.de

Architektur

Wer kann sich bewerben?
Ausländische Bewerberinnen und Bewerber aus den Fachbereichen Architektur, Innenarchitektur, Denkmalpflege, Stadtplanung/Städtebau, Regionalplanung, Landschaftsarchitektur, Landschaftsplanung, die spätestens zum Stipendienantritt einen ersten Hochschulabschluss erworben haben.


Was wird gefördert?

  • Im Programm „Studienstipendien für ausländische Graduierte im Fachbereich Architektur“ können Sie an einer staatlichen oder staatlich anerkannten deutschen Universität oder in einem der entsprechenden Studiengänge an einer Fachhochschule Ihrer Wahl einen postgradualen Studiengang mit Abschluss oder ein Ergänzungsstudium ohne Abschluss (kein grundständiges Studium) absolvieren.
  • In diesem Programm werden ausschließlich Vorhaben im Bereich Entwurf/Planung gefördert. Für Bewerber aus dem Fachbereich Architekturgeschichte bzw. für Bewerber mit einem wissenschaftlichen Vorhaben stehen andere DAAD-Stipendienprogramme offen.

STUDIENREISEN FÜR GRUPPEN VON AUSLÄNDISCHEN STUDIERENDEN IN DEUTSCHLAND:

Bewerbungsfrist: jedes Jahr zum 1. Februar, 1. Mai, 1. November

Via Portal www.funding-guide.de

Studienreisen für Gruppen von ausländischen Studierenden in Deutschland 

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen einer ausländischen Hochschule.

Was wird gefördert?

Studienreisen von Gruppen mit maximal 15 Studierenden in Begleitung eines Hochschullehrers. Einzelne Promovierende können nach Absprache mit dem DAAD auch gefördert werden. Die Gruppen besuchen mindestens 2 deutsche Hochschulen und nehmen dort an akademischen Programmen teil. In den Abendstunden und an den Wochenenden finden kulturelle Programme statt.

DAAD Kairo Akademie in Kooperation mit DAAD Tunis

Lebenslanges Lernen: Wissen weitergeben, Soft Skills trainieren und Kompetenzen fortbilden

Die DAAD Kairo Akademie (DKA) bietet seit 2011 Fortbildungen für die akademische Öffentlichkeit an. In Kooperation mit DAAD Tunis werden seit 2016 auch Trainings der Kairo Akademie in Tunesien angeboten. Partner aus Hochschulen und internationalen Organisationen, Alumni und Projektkoordinatoren aus Libyen, Algerien und Tunesien konnten in 2016-2017 an sieben DKA-Modulen teilnehmen. 

Rund 25 verschiedene Module hat die DKA derzeit im Angebot. Darunter sind etwa Kurse, die sich dem Schreiben von Projektanträgen widmen oder der internationalen Netzwerkarbeit. In anderen Modulen trainieren die Teilnehmer, Wissenschaft und Forschung erfolgreich gegenüber den Medien zu kommunizieren. „Ich bedanke mich sehr für die Teilnahme an der Fortbildung „Teambuilding for Team Leaders“. Ich habe mir mehr bewusst gemacht, dass ich mich stärker mehr an meine Kollegen anpassen muss. », so eine tunesische Hochschulprofessorin.

Rund 15 Trainer, darunter zahlreiche DAAD-Alumni, bieten Kurse in englischer Sprache mit einer Gruppenstärke bis zu 25 Personen an. Entlang klarer Trainingsziele, die mit dem DAAD entwickelt werden, gestalten die Teilnehmer ihre Kurse selbst.

Das Interesse in Tunesien an den Modulen der DKA ist groß. Beim Start im September 2016 zum „Projekt-Management“ waren 20 Teilnehmer dabei, bereits im Dezember haben sich über 120 Teilnehmer auf 75 Plätze der drei Module im Bereich „Conflict Management“, „Proposal Writing“ und „Teambuilding“ angemeldet. DAAD Kairo in Kooperation mit DAAD Tunis wählen nach Kriterien der Motivation, Sprachfähigkeit und Zielgruppe aus. „Ich freue mich, dass ich meine Kompetenzen weiterentwickeln kann“, so ein Teilnehmer, „und dabei auch die englische Sprache übe.“ Die Trainings finden in der Regel auf Englisch statt, die Sprache für wissenschaftliche Publikationen und Anträge bei internationalen Organisationen.

Mehr Informationen: http://dka.daadcairo.org/

Einen Überblick über die DKA Module:  http://dka.daadcairo.org/offered-modules

Profile der Trainer: http://dka.daadcairo.org/trainers