Länderinformation Tunesien

Home

Das tunesische Hochschulwesen


Zahlen und Fakten zum Hochschulwesen in Tunesien

Präsentation des tunesischen Systems und Informationen zu tunesischen Hochschulen.

Präsentation


(Beate Schindler-Kovats, DAAD-Büro Tunis)

Tunesisches Hochschulministerium: Informationen zu Hochschulwesen und Forschung

Features of higher education and scientific research 2011 - 2016 

Tunesisches Hochschulministerium:
http://www.mes.tn/

Übersicht tunesisches Bildungssystem

Infos zu Schulsystem, Hochschultypen, Studienstufen und akademischen Abschlüssen, Struktur des Studienjahres, Hochschulzugang, Voraussetzung für eine Immatrikulation in Deutschland, Fremdsprachen.

Mehr...

Tunesische Hochschulen

Staatliche Hochschulen:

  • École Supérieur Privée d’Ingénierie et de Technologies (ESPRIT) http://www.esprit.ens.tn
  • Mediterranean School of Business (MSB) 
    http://www.msb-online.org

 

Hochschulreader Tunesien

Die deutsch-tunesische Zusammenarbeit in Lehre und Forschung blickt auf eine lange Tradition zurück. Der arabische Frühling hat auch hier eine neue Ära eingeleitet und Chancen für mehr und intensivere Kooperationen und Projekte zwischen Hochschulen  und Personen geöffnet. Der Hochschulreader Tunesienstellt Fakten und Daten zu tunesischen Hochschuleinrichtungen zusammen, um deutsche Partner über Profile und Kooperationsmöglichkeiten mit tunesischen Hochschulen zu informieren. 

Die politischen Umbrüche in Tunesien haben zu einer Intensivierung auch der universitären Zusammenarbeit geführt. Der DAAD verfolgt die politischen Ereignisse in Tunesien intensiv und unterstützt – neben den regulären Förderprogrammen - die demokratische Transformation mit einer Reihe an Maßnahmen:  die neue DAAD-Programmlinie der „Deutsch-Arabischen Transformationspartnerschaft“  zum Aufbau von nachhaltigen Strukturen im Hochschulwesen durch kurz- und mittelfristige Maßnahmen oder der „Hochschuldialog mit der islamischen Welt“ für die  langfristig strukturelle Zusammenarbeit in Lehre und Forschung. Gerade in Zeiten des Umbruchs sind die Hochschulen als Motor des Wandels und der Innovation besonders wichtig.

Tunesien und der Maghreb orientierten sich in der Vergangenheit stark an Frankreich, die deutsche Hochschullandschaft war wenig bekannt. Und umgekehrt: deutsche Hochschulen haben erst nach dem Arabischen  Frühling die Länder Nordafrikas und den Maghreb als Partner entdeckt. Seit 2012 ist der DAAD mit einem neuen Büro in Tunis vertreten, das Anlaufstelle für tunesische Kooperationssuchende ist,  über den Studien- und Forschungsstandort Deutschland berät, und „Werbung“ für Tunesien bei  deutschen Partnern  betreibt.

Um das gegenseitige Informationsdefizit abzubauen, hat das  DAAD-Büro Tunis in einem Hochschulreader Tunesien Daten, Fakten und Wissen zur tunesischen Hochschullandschaft versammelt. Der Reader wendet sich an deutsche Hochschulpartner mit Interesse an Kooperation mit Tunesien.

Tunesien unterhält 198 Hochschuleinrichtungen, darunter 13 staatliche Universitäten sowie zahlreiche weitere höhere Bildungseinrichtungen und Forschungsinstitute. Im Studienjahr 2013/14 sind 315.513 Studierende an Universitäten eingeschrieben.  Mit zahlreichen privaten Neugründungen von Universitäten und Forschungseinrichtungen ist eine Bildungslandschaft entstanden, deren Potenziale im arabischen Vergleich bemerkenswert sind, aber in Europa noch zu wenig wahrgenommen werden.

Tunesien hat als Bildungsmarkt Potential auch mit Blick auf die Region und die Nachbarländer. Impulse zu einer stärkeren  Internationalisierung und für Reformen und Innovationen aus dem Ausland sollten genutzt werden. Deutschland genießt als Partner hohes Prestige, nicht nur wegen seiner starken Wirtschaft,  sondern auch weil man an Modellen anwendungsorientierter und berufsbezogener Ausbildung  interessiert ist. Hier könnten modellhaft die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen - Industrie zur Bekämpfung der Akademikerarbeitslosigkeit initiiert werden. Der DAAD und deutsche Hochschulen können als Partner diesen Prozess unterstützen, Erfahrungen und Modelle anbieten.

Der Reader erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, insbesondere private Hochschulgründungen sind in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen. Im Verzeichnis sind nur die privaten Hochschuleinrichtungen in Tunesien erfasst, die bereits mehrere Jahre existieren und über aussagekräftige Informationsseiten/Webseiten verfügen.

Ich wünsche Ihnen eine gute Lektüre!

Beate Schindler-Kovats

(Direktorin DAAD Büro Tunis)


Hochschulreader Tunesien