Studieren und leben im Vereinigten Königreich

tokamuwi / pixelio.de

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Hochschultypen, die Zulassungs- und Sprachvoraussetzungen sowie die Studiengebühren.

Hochschulen

Es gibt fast 300 Hochschuleinrichtungen, die zum Teil eine sehr lange Tradition aufweisen und weltweit einen guten Ruf genießen. Derzeit gibt es 164 Hochschulen im UK, die akademische Abschlüsse vergeben dürfen (" recognised bodies").

In relativ kurzer Zeit (3 Jahre bis zum ersten Abschluss) wird in kleinen Studiengruppen mit engem Kontakt zu den Professoren, kurzen Ferienzeiten und einem gut funktionierenden Tutorensystem (jeder Student hat einen Tutor, der einen persönlich durch das Studienjahr begleitet) ein umfangreicher Lehrstoff vermittelt.

Eine große Rolle spielt das (nicht offizielle) University-Ranking. Wie ein solches aussehen kann, zeigt vor allem der seit 1993 jährlich erscheinende Good University Guide der Times (in Buchform oder  als gebührenpflichtiger Online-Service). Er veröffentlicht ein anhand von zehn Kriterien entwickeltes Ranking, das die Interessen der Studenten in den Vordergrund stellt. Weitere jährlich erscheinende Rankings sind  u.a. die  Guardian University League Tables sowie die World University Rankings von Times Higher Education und Best Universities in Europe 2018 sowie das neue TEF-Ranking.

Die angebotenen Studiengänge an den britischen Hochschulen finden Sie bei Studieren in England, auf den Seiten des Universities and Colleges Admissions Service - UCAS, und in der "Education-Datenbank" des British Council. Eine Datenbank der Postgraduierten-Studiengänge finden Sie bei Prospects, sowie eine Suchmaschine der Master-Studiengänge bei FindAMasters.

Studiensystem

Die Studiendauer wird in Jahren berechnet; das Studienjahr beginnt in der Regel Ende September/Anfang Oktober und endet im Juni/Juli. Es ist meist in Trimester, in seltenen Fällen auch in Semester, eingeteilt, so z.B. im Falle von Manchester University, Edingburgh University, Leeds University, Sheffield University und Westminster University.


Das Studium ist in zwei deutlich voneinander abgegrenzte Bereiche eingeteilt, der erste stark strukturierte Studienabschnitt - die undergraduate studies - schließt mit dem Bachelor Degree ab. Danach folgen die postgraduate studies, die nach ein oder zwei Jahren mit dem Master Degree abschließen. Nach weiterer mindestens dreijähriger Forschungsarbeit kann der Grad des Doctor of Philosophy (Ph.D) erlangt werden. Einen differenziereten Einblick in das Studiensystem erhalten Sie auf der Seite des British Council unter Higher Education Courses and Qualifications.

Das Vereinigte Königreich ist Teil des Bologna-Systems. Obwohl in Großbritannien nicht das ECTS-System angewandt wird, werden für Studienleistungen Credits vergeben.

Informationen zu Fragen der Anerkennung von Studienleistungen, -abschlüssen und akademischen Graden finden sie in unseren Tipps vorab.

Zulassung

Das deutsche Abitur entspricht im Wesentlichen dem allgemeinen Niveau für die Aufnahme eines Studiums an einer britischen Universität. Darüber hinaus sind Hochschulen auch bereit, Bewerber mit anderen Qualifikationen als der Hochschulreife aufzunehmen, wenn sie davon überzeugt sind, dass diese den Anforderungen des Faches genügen. Die Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung eines Bewerbers liegt immer alleine bei der Hochschule.

Studienanfänger, die einen vollen Studiengang im Vereinigten Königreich absolvieren wollen, bewerben sich in der Regel bis zum 15. Januar (Ausnahmen gelten u.a. für Bewerbungen in Oxford, Cambridge und bei der Open University sowie für Bewerbungen in den Fachbereichen Medizin, Zahnmedizin und Tiermedizin. die bis zum 15. Oktober eingereicht werden müssen. Für eine Reihe künstlerischer Fächer ist der 24. März Stichtag.) Information über die Bewerbungsfristen und die Bewerbung erfolgt bei dem Universities and Colleges Admissions Service - UCAS. Die Bewerbung erfolgt durch eine online-Registrierung.

Studierende, die lediglich ein Teilstudium oder einen Studienabschnitt absolvieren wollen, bewerben sich direkt bei der gewählten Hochschule.

Studiengebühren

Detaillierte Informationen über die Höhe der Studiengebühren erhalten Sie auf den Seiten von GOV.UK > Student finance. Bitte erkundigen Sie sich immer direkt bei den Hochschulen nach der exakten Höhe der Gebühren (sie kann bis ca. £ 9.000,- im undergraduate-Bereich und bis zu £ 20.000 im postgraduate-Bereich pro Studienjahr betragen). Einen Überblick über die aktuellen Studiengebühren (2015-2016) finden Sie auf einer vom THE erhobenen Tabelle.

Mehr zum Thema

Sprachvoraussetzungen

Bereits vor Beginn des Studiums müssen die sprachlichen Voraussetzungen so gut sein, dass ein ausreichender Wortschatz an Fachbegriffen eine mühelose Teilnahme an den Lehrveranstaltungen ermöglicht.

Die meisten Hochschulen verlangen diesen Nachweis in Form eines Zertifikats (IELTS, ESOL, TOEFL, CAE, CPE, Cambridge Certificate). Näheres hierzu erfahren Sie beim British Council sowie bei Cambridge ESOL (Cambridge ESOL - Deutschland).

Mehr zum Thema

Übersichten akkreditierter Englischkurse und -sprachprüfungen finden Sie bei EnglishUK und InTuition.

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die hier zusammen gestellten Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Ein Visum ist für Angehörige von Mitgliedsstaaten des europäischen Wirtschaftsraums nicht erforderlich; Studienbewerber, die eine längere Zeit im Vereinigten Königreich verbringen wollen, können ein residence permit beim Home Office, Immigration and Nationality Directorate beantragen.

Während der vorlesungsfreien Zeit kann ein Arbeitsverhältnis ohne Arbeitserlaubnis eingegangen werden. Ferienjobs sind aber schwer zu finden.

Informationen zur medizinischen Versorgung erhalten Sie beim Welfare Officer der Hochschule oder beim Department of Health.

Aufgrund der Sozialversicherungsabkommen innerhalb der EU, kann derjenige, der in Deutschland gesetzlich krankenversichert ist, die Leistungen der entsprechenden Gebietskrankenkassen des Gastlandes in Anspruch nehmen. Hierfür ist es ratsam, sich eine Europäische Krankenversicherungskarte ausstellen zu lassen, damit es bei der Kostenübernahme im Krankheitsfall nicht zu Problemen kommt.

Lebenshaltungskosten

Nach Erfahrungen von Studierenden ist neben den Studiengebühren von einer Orientierungssumme von ca. £ 10.500,- bis £ 12.000,- pro Studienjahr (in London, Oxford, Cambridge ca. £ 12.500,- bis £ 14.000,-) auszugehen.

Weitere Informationen zu Lebenshaltungskosten auch im Hinblick auf Sozial- und Gesudheitssystem finden Sie im Internetportal Monetos in der Rubrik "Service".
(1 British Pound (GBP) = 1,15610 Euro (EUR); Stand Mai 2017)

Einige Vergünstigungen gibt es über den Internationalen Studentenausweis.

Unterkunft

Die preisgünstigste Möglichkeit besteht in Wohnheimen der Hochschulen - Halls of Residence, sie sind aber knapp und häufig für Studienanfänger reserviert; ein Antrag sollte früh (1/2 bis 1 Jahr im voraus bei der Hochschule direkt gestellt werden). Ein Zimmer kostet ca. £ 100,- bis  £ 250,- pro Woche.

Die Mieten auf dem Wohnungsmarkt sind vor allem in London wesentlich teurer. Bei der Suche nach Privatunterkünften ist das Wohnungsvermittlungsbüro der Hochschule - Accommodation Office - behilflich.

Mehr zum Thema