Überblick: Hochschulsystem und Internationalisierung

Mirco Lomoth

Erfahren Sie mehr über die Hochschulen und das Bildungssystem.

Hochschulen

Die Makerere University wurde bereits im Januar 1922 gegründet. Heute hat die Makerere University über 40.000 Studierende, sie ist damit die bei weitem größte Hochschule des Landes und zählt zu den bedeutendsten Hochschulen in ganz Ost- und Zentralafrika. Besonders seit den 1990er-Jahren hat die Anzahl privater Hochschulen in Uganda stark zugenommen. Mittlerweile gibt es 11 staatliche Universitäten, 34 private Universitäten und 4 private University Colleges - mit stark steigender Tendenz.

Studiensystem

Zugangsvoraussetzung für das Studium an einer Hochschule ist das Uganda Advanced Certificate of Education, das in Abschlussprüfungen am Ende der 13. Klasse erlangt wird.

Für ausländische Studierende gibt es ein sogenanntes Weighting System (Gewichtung der Noten) welches auf ihre jeweiligen Schulabschlüsse angewandt wird, um zu ermitteln, ob ein Bewerber zugangsberechtigt ist. Die Bewerbung erfolgt anscheinend über das Public Universities Joint Admissions Board (PUJAB). Sind die jeweiligen Schulabschlusszeugnisse nicht auf English verfügbar, müssen diese zunächst von einer anerkannten Schule übersetzt werden. Das Uganda National Examinations Board (UNEB)  prüft die Gleichwertigkeit von Schulabschlüssen, die im Ausland erworben wurden. Zudem wird ein Nachweis über ausreichende Englischkenntnisse benötigt, sollte das Herkunftsland nicht englischsprachig sein.

Verschiedene Abschlüsse können an den Universitäten und Fachhochschulen Ugandas erreicht werden: Kurzprogramme (Certificat/Diploma) dauern zwei Jahre, Bachelorstudiengänge üblicherweise zwischen drei und vier Jahren und in Medizin und Zahnmedizin fünf Jahre. Die Regelstudienzeit zum Erwerb eines Masterabschlusses beträgt zwischen 18 Monaten und zwei Jahren und für einen Doktortitel zwei bis drei Jahre.

Für ausländische Studierende bewegen sich die Studiengebühren zwischen 260,-  und 815,-  EUR und die Verwaltungskosten liegen bei ca. 300,- EUR. Die Regierung unterstützt etwa 4.000 Studierende jährlich mit Stipendien. Private Universitäten sind nicht grundsätzlich teurer, an der Islamic University etwa kostet ein Semester zwischen 200,- und 320,- EUR.

Graduierten- und Postgraduiertenstudiengänge sind teurer. An der Makerere University bewegen sich die Gebühren für ein Masterstudium zwischen ca 1.100,- und 3.150,- EUR für ausländische Studierende. Hinzu kommen Verwaltungsgebühren von etwa 200,-  EUR. PhD-Studiengänge können noch teurer sein. Ein Doktorandenstudium in Gesundheitswissenschaften kostet inklusive Verwaltungsgebühren etwa 4.100,- EUR für Personen aus dem Ausland.