Syrien

By Abanima [CC-BY-SA-3.0] via Wikimedia Commons

DAAD-Länderinformationen

Anlässlich der aktuellen politischen Lage in Syrien ist das Angebot des DAAD derzeit eingeschränkt. Der DAAD richtet sich hierbei nach den Reise- und Sicherheitsbestimmungen des Auswärtigen Amtes. Deutsche können dementsprechend aufgrund der aktuellen Reise- und Sicherheitsbestimmungen nicht gefördert werden.

Das Angebot des DAAD für syrische Bewerber ist infolge der Schließung unseres Informationszentrums in Damaskus begrenzt.

Für weitere Informationen schauen Sie bitte in unsere Stipendiendatenbank.

Bei Fragen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder wenden sich 
an das Informationszentrum Ankara (daad.ankara@daad.de), das Informationszentrum Amman (director@daad-jordan.org) oder das Informationszentrum Erbil (director_erbil@daad-iraq.info).

Informationen speziell für Flüchtlinge finden Sie auf der Webseite: https://www.study-in.de/de/refugees/. Beratung erhalten Sie über das Kontaktformular.

Stipendienprogramme

Ausserhofer/Himsel / DAAD

Stipendien für Studien-, Lehr- und Forschungsaufenthalte finden Sie hier:

Kooperationen und Hochschulprojekte

S. Hofschläger / pixelio.de

Hier finden Sie Programme für kooperative Projekte deutscher Hochschulen mit einem ausländischen Partner sowie aktuell geförderte Projekte.

Aktuelles

RSS Icon

„Zukunftswege“: Von Neuanfängen nach der Flucht

Die neue DAAD-Publikation „Zukunftswege – Erfolge und Herausforderungen bei der Integration von Geflüchteten ins Studium“ zeigt, wie der DAAD mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Integration von Geflüchteten an deutschen Hochschulen ermöglicht. So auch bei der Informatikstudentin Manar Alabdullah, die im Interview über ihr Leben in Tübingen und das Potenzial der Digitalisierung spricht.

„Führungskräfte für Syrien“: Erfolgreicher Programmabschluss

Promovieren oder im Arbeitsmarkt Fuß fassen – welche Pläne haben syrische Alumni des DAAD-Programms „Führungskräfte für Syrien – Leadership for Syria“ (LfS)? DAAD Aktuell hat mit vier jungen Syrern gesprochen, die ihr Studium als LfS-Stipendiaten an einer deutschen Hochschule abgeschlossen haben.

Förderprogramm „Integra“: Vom Ratsuchenden zum Ratgeber

Der Syrer Akram Hejjo kam vor drei Jahren nach Deutschland und lernte mithilfe des „Integra“-Programms Deutsch. Heute studiert er Bauingenieurwesen und berät nebenbei Geflüchtete, die ebenfalls an die Hochschule wollen.

Weitere Meldungen