Überblick: Hochschulsystem und Internationalisierung

by LucasSi [CC-BY-SA-3.0] via Wikimedia Commons

Erfahren Sie mehr über die Hochschultypen und das Bildungssystem.

Hochschulen

Nach 1993 erfuhr das slowenische Bildungssystem eine Reform, ist aber nach wie vor vom früheren jugoslawischen System geprägt. Das Studium ist verschult und bietet nur wenige Wahlmöglichkeiten. Doch in zunehmendem Maße findet eine Aufgliederung der Studienprogramme in akademische und berufsorientierte Gruppen statt. Neben Universitäten und Kunsthochschulen existieren eine Reihe von berufsorientierten Fachhochschulen (visoka strokovna sola). Darüber hinaus entstehen auch private Hochschulen, die nach einer Prüfung durch staatliche Stellen approbierte Programme anbieten.

Studiensystem

Das akademische Jahr dauert von Oktober bis September. Vorlesungen finden von Anfang Oktober bis Mitte Januar und von Mitte Februar bis Ende Mai statt.

Im Zuge des Bologna-Prozesses werden Bachelor- und Masterstudiengänge eingeführt.

Masterstudiengänge erfordern in der Regel den ersten akademischen Abschluss (Bachelor). Die Studiendauer beträgt zwei Jahre. Um den Abschluss zu erlangen, sind das Verfassen einer umfangreichen Hausarbeit sowie deren erfolgreiche Verteidigung erforderlich.

Doktorandenstudiengänge sind auf eine Dauer von zwei Jahren angelegt, wenn sie auf ein Masterstudium aufbauen. Sie können jedoch auch nach einem ersten akademischen Abschluss aufgenommen werden, dann beträgt die Studiendauer allerdings vier Jahre. Auf der Grundlage eigenständiger wissenschaftlicher Forschung muss eine Dissertationsarbeit verfasst werden, deren erfolgreiche Verteidigung zum Erwerb des Grades Doktora Zanosti führt.

Informationen zu Fragen der Anerkennung von Studienleistungen, -abschlüssen und akademischen Graden finden sie in unseren Tipps vorab.