Überblick: Hochschulsystem und Internationalisierung

By Josep Renalias [CC-BY-SA-3.0] via Wikimedia Commons

Erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Hochschultypen und das Bildungssystem.

Hochschulen

Das Hochschulwesen umfasst die universitäre (Ensino Universitário) und die polytechnische (Ensino Politécnico - fachspezifisch auf Hochschulebene angelegte) Ausbildung. Sowohl auf universitärer als auch auf polytechnischer Ebene gibt es Hochschulen in staatlicher und Hochschulen in privater Trägerschaft. Ein Wechsel unter den Ausbildungsformen ist möglich.

Universidade bezeichnet in Portugal eine organisatorische Grundeinheit des universitären Hochschulwesens, die sich aus verschiedenen Escolas, Faculdades, Departamentos, Institutos und/oder anderen Einheiten zusammensetzt.

In Portugal gibt es 14 staatliche Universitäten, 15 private Universitäten und einige Fachhochschulen (Insituto Politécnico) mit einem breiten Fächerspektrum sowie die Universidade Aberta (seit 1988), die Studien im Wege des Fernunterrichts anbietet.

Studiensystem

Im Mai 2003 stellte die Regierung - die Vorgaben des Bologna-Prozesses aufgreifend - die Weichen für die Einführung einer neuen zweistufigen Studienstruktur. Für beide Hochschultypen (Universitäten und Polytechnische Hochschulen) sollen jeweils nur noch zwei Abschlüsse gelten: Das Licenciado / Bachelor (4 Jahre) und der Mestre / Master (1 oder 2 Jahre).

Die genauen Daten des Studienjahres sollten bei der jeweiligen Hochschule erfragt werden. I.d.R beginnen die Lehrveranstaltungen am 1. Oktober und enden am 30.Juni. Je nach Studienfach gliedert sich das Studium in Studienjahre oder Semester. Ein Semester dauert 15 bis 16 Wochen, die Lehrveranstaltungen nehmen 25 bis 32 Stunden pro Woche in Anspruch.

Informationen zu Fragen der Anerkennung von Studienleistungen, -abschlüssen und akademischen Graden finden sie in unseren Tipps vorab.