Willy Brandt Zentrum für Deutschland- und Europastudien der Universität Breslau

Forschung und Lehre für den deutsch-polnischen Dialog

Seit einem Jahrzehnt fungiert das WBZ nun als Forum für den wissenschaftlichen Austausch und den deutsch-polnischen Dialog. Als interfakultäre Einrichtung der Universität Breslau/ Wrocław hat das Zentrum einer interdisziplinären Charakter. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt dabei auf den Sozialwissenschaften und verschiedenen Aspekten der Geschichte und Gegenwart Deutschlands und Europas.

Die Wissenschaftler des Zentrums – Politologen, Historiker, Germanisten, Kulturwissenschaftler und Soziologen – kooperieren mit zahlreichen ausländischen Einrichtungen und publizieren ihre Forschungsergebnisse in mehreren Verlagsreihen.

Zur Homepage des WBZ

www.wbz.uni.wroc.pl

In Zusammenarbeit mit der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Breslau bietet das Zentrum den Bachelor-Studiengang Europäische Diplomatie an. Im Jahr 2011 wurde zusätzlich ein Masterprogramm eingerichtet. Für Promotionsstudierende gibt es das Doktorandenseminar, das bereits erste Absolventen verabschiedet hat. Darüber hinaus wurde ein deutsch-polnisches Doktorandenprogramm mit der Ludwig-Maximilians-Universität München ins Leben gerufen. Seit 2011 werden gemeinsam mit dem französischen DAAD-geförderten Zentrum für Deutschlandstudien CIERA und der LMU München Sommerschulen zum Thema deutsch-polnisch-französische Beziehungen durchgeführt. Nach positiver, externer Evaluation des Willy Brandt Zentrums vereinbarten der DAAD und die Universität Breslau die weitere, partnerschaftliche Förderung des Zentrums bis Ende 2018. Im Rahmen des Universitätsfests tauschten Rektor Prof. dr. habil. Marek Bojarski (U Breslau) und die Leiterin der Programmabteilung Nord, Frau Dr. Anette Pieper (DAAD), am 15. November 2013 feierlich die Vereinbarung über die Fortsetzung der gemeinsamen Förderung des Willy Brandt Zentrums aus.

Das Zentrum beteiligt sich aktiv an der Schaffung eines Netzwerkes von miteinander kooperierenden Institutionen, die sich mit einer ähnlichen Thematik befassen.
Den Austausch polnischer und deutscher Studierender fördert das Fritz-Stern-Stipendium, das das Zentrum gemeinsam mit der Universität Viadrina in Frankfurt/Oder verleiht. Großen Wert legt das Zentrum auch auf die Vermittlung von Informationen über das zeitgenössische Deutschland. Zu diesem Zweck wurde speziell das Internetportal www.niemcy-online.pl ins Leben gerufen.

Stand: 14.03.2014