Studieren und leben auf den Philippinen

By Stephanie Azarias & Alexander Olpindo [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die Hochschulen, das Studiensystem und die Sprachvoraussetzungen.

Hochschulen

Das Bildungswesen ist nach amerikanischem Vorbild konzipiert und besteht überwiegend aus staatlichen und privaten Primär- und Sekundarschulen und privaten oder kirchlich betriebenen Colleges und Universitäten.

Die staatlichen Hochschulen, mit Ausnahme weniger prestigeträchtiger Einzelfälle, geraten wegen des knappen Budgets immer mehr ins Hintertreffen gegenüber den privaten Hochschulen, die sich über hohe Studiengebühren finanzieren.

Studiensystem

Vermehrt zu beobachten ist die Einrichtung von „International Schools“, welche an ausländische Curricula angelehnt sind (hauptsächlich USA und Australien). Die Bachelorstudiengänge dauern zwischen 4 bis 5 Jahren; nach weiteren 2 Jahren kann ein Masterabschluss erlangt werden.

Sprachvoraussetzungen

Englisch ist weit verbreitet, zum einen als Geschäfts- und Amtssprache, aber auch als Unterrichtssprache in den meisten High Schools und tertiären Bildungseinrichtungen.

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die folgenden Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Informationen über Visaangelegenheiten erhalten Sie bei der Botschaft. Dort sollten Sie sich auch nach den Vorraussetzungen für eine Arbeitserlaubnis erkundigen.

Tipp

Denken Sie bitte auch an eine Auslandskrankenversicherung (siehe Versicherungsvergleich). Eine mögliche Alternative ist die DAAD-Gruppenversicherung. Auch reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) müssen getroffen werden.

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten sind generell sehr niedrig. Ein Mittagessen ist schon für EUR 1,- zu haben (s. DAAD-Erfahrungsberichte).

Einige Vergünstigungen gibt es über den Internationalen Studentenausweis.





 

Unterkunft

Eine Unterkunft zu finden ist nicht ganz einfach. Für die ersten Tage oder Wochen kann man sich in einer billigen Pension einquartieren. Die Mieten sind generell sehr preiswert, eine 2,5 Zimmerwohnung z.B. kostet EUR 100,- pro Monat (s. DAAD-Erfahrungsberichte).

Hilfreich bei der Wohnungssuche können die Angebote der folgenden Portale und Suchmaschinen sein