Überblick: Hochschulsystem und Internationalisierung

by Waqas.usman [CC-BY-SA-2.5] via Wikimedia Commons

Erfahren Sie mehr zu den verschiedenen Hochschulen, den Zulassungs- und Sprachvoraussetzungen sowie zu den Studiengebühren.

Hochschulen

Der pakistanische Hochschulsektor besteht zur Zeit aus 183 Hochschulen (staatlich und akkreditiert privat). Hier wird grundsätzlich zwischen Universitäten und Colleges of Technology unterschieden. Erstere bieten eine akademische Ausbildung formal vergleichbar zu einer deutschen Universität an, zweitere fokussieren stärker auf eine technische Ausbildung. Die Qualität ist in beiden Einrichtungstypen sehr heterogen.

Studiensystem

Das staatliche Bildungssystem (primär und sekundär) ist dem britischen sehr ähnlich und wird von den Bildungsministerien auf Länder- und Bundesebene gesteuert.

Das hergebrachte pakistanische Hochschulsystem unterscheidet zwischen vier Bachelor-Varianten an den Universitäten: dem Bachelor Pass (zwei Jahre, sehr allgemein), dem Bachelor Honours (drei Jahre, stärkere Spezialisierung), dem Professional Bachelor (vier bis fünf Jahre, spezialisiert) und dem Postgraduate Bachelor (nur in wenigen Fachgebieten angeboten, z.b. Rechtswissenschaften).

Nach dem Abschluss eines Bachelor Pass kann ein zweijähriges, nach dem Abschluss eines Bachelor Honours ein einjähriges Masterprogramm folgen, das nur über einen geringen wissenschaftlichen Anspruch verfügt. Diese Master werden nach 16 Jahren Verweildauer im Erziehungssystem vergeben (zum Beispiel M.A, Msc.) und berechtigen nicht zu einem Promotionsaufenthalt in Deutschland.

Dieses traditionelle, vierstufige System wird mehr und mehr durch das international übliche dreistufige System (vierjähriger Bachelor, Master, PhD) abgelöst, sodass die tertiäre Ausbildung an die Universitäten verlagert wird, und sich eine 4/2-Gliederung ergibt. Auf den pakistanischen Master neuen Stils mit 18-jähriger Verweildauer im Bildungswesen (zum Beispiel MPhil, MS) folgen im Schnitt dreijährige PhD-Programme.