Studieren und leben in Myanmar

By Doron [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die Hochschulen,  die Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren.

Hochschulen

Im Zuge der Regierungsneubildung wurden zahlreiche Ministerien zusammengelegt, so auch das bisherige Bildungsministerium und das Forschungsministerium zu einem Ministerium vereint. Die meisten myanmarischen Hochschulen sollen künftig diesem neuen Ministerium zugeordnet werden. Damit soll den bislang herrschenden unübersichtlichen Zuständigkeiten wirksam begegnet und Entscheidungsprozesse erheblich beschleunigt werden.

Zu den wichtigen Universitäten des Landes gehören die Yangon University, die University of Mandalay, die Technological University in Yangon und in Mandalay und die Yangon University of Economics.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche fachlich orientierte Hochschulen, darunter nicht weniger als 24 Computer-Universitäten und 24 Technische Universitäten, deren Qualität aber zweifelhaft ist. Sämtliche Hochschulen des Landes sind staatlich.

Studiensystem

Zulassung

Zulassungsbedingungen am Miriam College

Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen im undergraduate-Bereich ca. 80.000 Thai Baht jährlich, im graduate-Bereich ca. 40.000 Thai Baht im Jahr. (1 Euro (EUR) = 37,2742 Thailändischer Baht (THB); Stand April 2017).

Myanmar - Ufertreiben nahe Mandalay
C. Manhillen

 

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die folgenden Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Informationen zur Aufenthaltsgenehmigung finden Sie in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes sowie bei de konsularischen Vertretungen der Länder in Deutschland. Dort sollten Sie sich auch nach den Vorraussetzungen für eine Arbeitserlaubnis erkundigen. Visainformationen erhalten Sie auf den Seiten der Botschaft.

Tipp

Denken Sie bitte auch an eine Auslandskrankenversicherung (siehe Versicherungsvergleich). Eine mögliche Alternative ist die DAAD-Gruppenversicherung. Auch reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) müssen getroffen werden.

Lebenshaltungskosten

Es ist von einer Orientierungssumme von insgesamt ca. 80.000 Thai Baht jährlich auszugehen. (1 Euro (EUR) = 37,2742 Thailändischer Baht (THB); Stand April 2017)







 

Unterkunft

Für Unterkunft sollten jährlich ca. 44.000 Thai Baht eingeplant werden.

Hilfreich bei der Wohnungssuche können die Angebote der folgenden Suchmaschinen sein: