Studieren und leben in Mosambik

By Hansueli Krapf [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die Hochschulen und das Studiensystem.

Hochschulen

Die Regierung gibt die Zahl der höheren Bildungseinrichtungen mit 49 an, davon 18 staatliche und 31 private, zudem auch Einrichtungen wie Lehrerkollegs und Militärakademien gehören.

Studiensystem

Das Studienangebot umfasst i.d.R. ein achtsemestriges Bachelorstudium ( licenciatura) in einem Hauptfach. Seit 2016 können Studierende an staatlichen Hochschulen ab dem 3. Studienjahr ein viersemestriges Nebenfach ihrer Wahl und ohne Zusatzkosten beginnen. Der Abschluss des Bachelor (diploma) wird durch die Abnahme einer mündlichen Prüfung oder mit der Anfertigung einer schriftlichen Diplomarbeit erworben.

Nach dem Erwerb der licenciatura ist es möglich, ein zweijähriges Masterstudium zu absolvieren. In den meisten Studiengängen fehlen bislang jedoch Master-Angebote (mestrado), es mangelt an akademisch ausgebildetem Personal, curricula und Ausstattung. Das gilt sowohl für die staatlichen als auch privaten Bildungsrichtungen.

PhD-Studiengänge, in der Regel dauern sie drei Jahre, sind selten in Mosambik. Anwärter sind oft gezwungen, sich für ihr wissenschaftliches Vorhaben an ausländische Universitäten zu wenden. Beliebt sind insbesondere portugiesische und brasilianische Hochschulen, mit denen ohnenhin zahlreiche Bildungskooperationen bestehen.

Zulassung

Die Zulassung für Ausländer zum Teilstudium, Vollstudium oder zur Promotion ist relativ problemlos und ist sogar erwünscht.

Man bewirbt sich mit der Vorlage von Reisepass und Studentenausweis und einem Motivationsschreiben bei dem Direktor der Fakultät, an der man studieren möchte. Darin müssen die Fächer aufgelistet sein, die man studieren möchte sowie der Nachweis darüber erbracht werden, welche Fächer man bislang studiert hat.

Unterrichtssprache ist in jedem Fall Portugiesisch. Es wird jedoch nicht verlangt, ein international anerkanntes Sprachzeugnis vorzulegen.

Studiengebühren

Die Studiengebühren in Mosambik variieren sehr stark und unterscheiden sich von Bildungseinrichtung zu Bildungseinrichtung, von Studiengang zu Studiengang.

Die privaten Bildungsträger entscheiden autonom über die Höhe der zu entrichtenden Gebühren, in den staatlichen Einrichtungen wird jährlich neu berechnet. Ein Masterstudiengang an staatlichen Bildungseinrichtungen kostet im Schnitt 8.000,00 Mts (ca. 105 EUR), an privaten Bildungseinrichtungen kostet ein solcher fast das Doppelte, etwa 15.000 Mts (ca. 200 EUR) pro Monat. Das sind etwa die Kosten die man an staatlichen Einrichtungen für einen PhD aufbringen muss; an privaten kostet ein PhD-Kurs im Schnitt 20.000 Mts (ca. 260 EUR).

Die vierjährige Lizenziatur kostet im Prinzip nichts, Studierende zahlen aber ähnlich wie in Deutschland eine Art Einschreibegebühr von 1.500 Mts ( ca. 20 EUR) pro Semester. An privaten Einrichtungen zahlt man Studiengebühren von durchschnittlich 10.000 Mts (ca. 130 EUR) pro Semster oder Modul.

Ausländer zahlen in der Regel an staatlichen Universitäten etwas mehr als Inländer, wobei Studierende von Partneruniversitäten in der Regel etwas weniger Gebühren in Rechnung gestellt wird als Studierenden von Hochschulen, mit denen keine Kooperation besteht.

Mehr zum Thema

Bildungssystemanalyse Mosambik 2017



Mosambik Besuch bei der ES Polana
Dr Susanne Jahn

 

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die hier zusammen gestellten Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Es besteht Visumspflicht. Informationen erhalten Sie auf der Seite der Botschaft. Dort sollten Sie sich auch nach den Vorraussetzungen für eine Arbeitserlaubnis erkundigen.

Studierende und Praktikanten können ihr Visum bis zu 12 Monaten in der Migrationsbehörde in Maputo verlängern lassen. Das Einreisevisum wird in Absprache mit der jeweiligen Universität nach Ankunft in Mosambik in ein Studentenvisum umgewandelt.

Die Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen unterliegen steten Veränderungen; vor Einreise ist es unbedingt geboten, sich genaustens zu informieren, Rat möglichst auch von Seiten der deutschen Botschaft in Maputo einzuholen.

Mehr zum Thema

Bildungssystemanalyse Mosambik 2017

Tipp

Denken Sie bitte auch an eine Auslandskrankenversicherung (siehe Versicherungsvergleich). Eine mögliche Alternative ist die DAAD-Gruppenversicherung. Auch reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) müssen getroffen werden.

Lebenshaltungskosten

Bewirkt durch die Wirtschaftskrise sind die Preise für Grundnahrungsmittel rasant gestiegen, in einigen Fällen um das Doppelte. Für Besucher aus Deutschland
jedoch erscheinen die Preise noch immer erstaunlich gering. Im Zentrum der Stadt, wo man eine große Auswahl unterschiedlicher Küchen vorfindet, sind die Preise ähnlich denen in Deutschland; in den Vierteln der lokalen Bevölkerung isst und trinkt man wesentlich billiger. Die Transportkosten sind gering.

Mehr zum Thema

Unterkunft

Internationale Studierende haben die Möglichkeit in einem der Studentenwohnheime unterzukommen, wo sie sich gewöhnlich ein Zimmer mit bis zu drei Personen teilen müssen. Das kostet ca. 80,- EUR im Monat, wobei die Komplettverpflegung durch die wohnheimeigene Küche enthalten ist.

Je nach Lage kosten Zimmer in der Innenstadt bis zu 400,- EUR im Monat; in den Randlagen kann man mit Glück ein Zimmer für 150,- EUR bekommen. Die Mietpreise im Stadtzentrum bzw. den besten Lagen mit Meerblick sind sehr teuer. Hier kann eine 3-Zimmer- Wohnung schnell über 1.500,-  EUR kosten.

Hilfreich bei der Wohnungssuche können die Angebote der folgenden Portale und Suchmaschinen sein