Überblick: Hochschulsystem und Internationalisierung

Dieter Schütz/ pixelio.de

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die Hochschulen, das Studiensystem und die Sprachvoraussetzungen.

Hochschulen und Studiensystem

In Marokko gibt es fünfzehn staatliche Universitäten, an denen die dreistufige Studienstruktur (Bachelor - Master - Promotion) eingeführt wurde. Die jeweiligen Regelstudienzeiten betragen sechs Semester für den Bachelor, vier Semester für den Master und drei Jahre für die Promotion. Daneben existieren einige Private Einrichtungen. Für die reguläre Einschreibung an einer staatlichen Hochschule wendet man sich zunächst an die Agence Marocaine de Coopération Internationale (AMCI), einer Art Koordinationsstelle zwischen dem Außen- und dem Hochschulministerium.

Studierende, die sich in einen französischsprachigen Studiengang einschreiben möchten und keine ausreichenden Französischkenntnisse nachweisen können, müssen ein einjähriges Vorbereitungsprogramm absolvieren. Die Kurse am hierfür zuständigen Centre International des Langues (CIL) in Rabat beginnen Anfang Oktober.

Wer sich in die Studiengänge "Islamische Studien" oder "Arabische Sprache und Literatur" immatrikulieren möchte, muss ausreichende Arabischsprachkenntnisse nachweisen.

Das marokkanische Studienjahr setzt sich aus zwei Semestern. Das akademische Jahr beginnt normalerweise im Oktober und endet Anfang Juli. Die staatlichen Universitäten erheben keine Studiengebühren.