Überblick: Hochschulsystem und Internationalisierung

by Rugile Jazbutyte [CC-BY-SA-3.0] via Wikimedia Commons

Kurze Informationen über den Aufbau und die Besonderheiten des Hochschul- und Wissenschaftssystems.

Hochschulen

Litauen verfügt über 14 staatliche Hochschulen auf universitärem Niveau. Darüber hinaus wurden in den letzten Jahren einige private Einrichtungen der höheren Bildung gegründet, wovon vier ebenfalls universitäres Niveau bieten. Die angebotenen Studiengänge finden Sie in der Datenbank von aikos.

Nach Erlangen der Unabhängikeit, wurde von der litauischen Regierung ein struktureller Wandel des vormals sowjetisch geprägten Forschungs- und Bildungssystems eingeleitet. Demokratisierung, Selbstverwaltung der Hochschulen sowie eine Modernisierung der Studienprogramme sind die angestrebten Ziele.


Studiensystem

Das akademische Jahr ist in zwei Semester gegliedert. Das Wintersemester beginnt in der Regel im September und endet im Januar. Das Sommersemester dauert von Februar bis Juni.

Das litauische Studiensystem sieht folgende Gliederung des Studiums vor:

Universitäres Grundstudium: Die Studiendauer beträgt zwischen vier und fünf Jahren. Es kann zum Erwerb des akademischen Grades Bachelor [Bakalauras) oder einem vergleichbaren führen aber je nach Studienrichtung auch zu einem Diplom, beispielweise in technischen Studiengängen oder der Lehrerausbildung.

Weiterführendes universitäres Studium: Aufbauend auf dem ersten akademischen Abschluss, kann nach zwei weiteren Studienjahren der Grad Master (Magistras) oder ein berufsqualifizierender Abschluss (Arzt) erworben werden.

Doktoranden-Studiengänge:
Maximal vier weitere Jahre dauern die Doktoranden-Studiengänge. Sie beinhalten Doktoranden-Kurse, das Verfassen einer Doktorarbeit und deren öffentliche Verteidigung. Danach kann der Doktortitel verliehen werden.

Die Studiendauer wird anhand eines Kreditpunktesystems bemessen. Ein Kreditpunkt entspricht einer Woche Studienarbeit, wobei von 40 Stunden ausgegangen wird. Zum Abschluss des Grundstudiums müssen daher 160 Punkte erreicht werden.

Informationen zu Fragen der Anerkennung von Studienleistungen, -abschlüssen und akademischen Graden finden sie in unseren Tipps vorab.