Studieren und leben in Liechtenstein

By Michael Schneider [CC-BY-SA-3.0] via Wikimedia Commons

Erfahren Sie mehr über die Hochschultypen, die Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren.

Hochschulen

Auf Grund der geringen Größe des Landes gibt es nur wenige Hochschulen in Liechtenstein, die jedoch international zum Teil sehr gut vernetzt sind. Sehen Sie hier eine Übersicht der verschiedenen Institutionen:

Studiensystem

Das akademische Jahr ist in zwei Semester gegliedert. Das Sommersemester beginnt am 1. März und endet am 30. September, das Wintersemester beginnt am 1. Oktober und endet am 28./29. Februar. Bachelor- und Master- Studiengänge sowie das ECTS sind größtenteils eingeführt.

Einen Überblick über das Bildungssystem finden Sie auf dem Internet-Portal des Fürstentums Liechtenstein im Bereich Bildung.

Zulassung

Zugangsvoraussetzung  für ein Studium an der Hochschule Liechtenstein ist die Matura, Berufsmatura (Fürstentum Liechtenstein / Schweiz / Österreich), Abitur, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife (Deutschland) oder andere vergleichbare Abschlüsse. Andere Eingangsvoraussetzungen müssen mit der Hochschule selbst geklärt werden.

Studiengebühren

Die Studiengebühren betragen ca. CHF 750,- pro Semester. (1 Euro (EUR) = 1,13908 Swiss Franc (CHF); Stand September 2017).

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die hier zusammen gestellten Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Ausländische Studienbewerber, die im Fürstentum Liechtenstein studieren möchten, können eine Kurzaufenthaltsbewilligung für ein Semester oder für ein Studienjahr erhalten. Die Aufenthaltsbewilligung berechtigt nicht zur Aufnahme von studentischen Nebentätigkeiten. Während der Semesterferien ist eine Erwerbstätigkeit zulässig. Sie darf maximal 3 Monate pro Kalenderjahr betragen.

Aufgrund der Sozialversicherungsabkommen innerhalb der EU, kann derjenige, der in Deutschland gesetzlich krankenversichert ist, die Leistungen der entsprechenden Gebietskrankenkassen des Gastlandes in Anspruch nehmen. Hierfür ist es ratsam, sich eine Europäische Krankenversicherungskarte (European Health Insurance Card) ausstellen zu lassen, damit es bei der Kostenübernahme im Krankheitsfall nicht zu Problemen kommt.

Lebenshaltungskosten

Innerhalb Europas gehört Liechtenstein zu den Ländern mit den höchsten Lebenshaltungskosten. Es ist von einer Orientierungssumme von ca. CHF 1.200,- monatlich auszugehen. (1 Euro (EUR) = 1,09775 Swiss Franc (CHF); Stand Mai 2016).








 

Unterkunft

Die Wohnungsmiete für ein Zimmer beträgt ca. CHF 600,- bis CHF 800,- pro Monat. Die Unterbringung im Studentenwohnheim ist möglich. Die Universität Liechtenstein bietet neben dem eigenen Wohnheim eine Plattform für die Vermittlung von Privatzimmern sowie eine Facebook Gruppe für Studierende zur Suche von WG-Partnern.

Hilfreich bei der Wohnungssuche können die Angebote der folgenden Suchmaschinen sein: