Studieren und leben im Libanon

Lebnen18/ CC-BY-SA-3.0

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die Hochschulen und das Studiensystem.

Hochschulen

Der rapide Ausbau des tertiären Bildungssektors auf eine Gesamtzahl von derzeit 42 staatlich anerkannten, akademischen Einrichtungen setzte nach Ende des libanesischen Bürgerkrieges in den 1990er Jahren ein.

Studiensystem

Die Art der universitären Abschlüsse unterscheidet sich je nach Bildungssystem, an dem Hochschule orientiert ist. Grundständige Studiengänge führen entweder zum Bachelor, zur Licence oder zum Diplôme. Weiterführende Studien können mit dem Master, der Maîtrise, dem Magistère, dem Diplôme d’Etudes Supérieures bzw. dem Diplôme d’Etudes Approfondies, dem Teaching Diploma als pädagogischem Abschluss, oder im Fachbereich Medizin mit dem Medical Doctorate (MD) abgeschlossen werden. Die Promotion – nur möglich an einer der 32 Volluniversitäten – wird hingegen einheitlich mit dem Diplôme de Doctorat bzw. Doctorate (Ph.D) beendet.

Die Zulassungskriterien sind sehr unterschiedlich und müssen bei der jeweiligen Hochschule erfragt werden. Bei den Studiengebühren ist mit einer Spanne von US$ 150,- bis US$ 750,- pro credit point zu rechnen. Ausländische Staatsangehörige zahlen ca. das Dreifache.

Sprachvoraussetzungen

Die Universitäten bieten zunächst vorbereitenden Sprachkurse zumeist in Hocharabisch als auch Libanesisch Arabisch an (s. DAAD-Erfahrungsbericht).

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die hier zusammen gestellten Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Informationen zur Aufenthaltsgenehmigung finden Sie in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes sowie bei den konsularischen Vertretungen der Länder in Deutschland. Dort sollten Sie sich auch nach den Vorraussetzungen für eine Arbeitserlaubnis erkundigen.

Für die Einreise ist ein Visum nötig. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Konsularabteilung der Botschaft. Ausländische Studierende müssen sich nach Einreise im Libanon bei der Libanesischen Sicherheitsbehörde (Directorat Général de la Sûreté Générale) um eine Aufenthaltsgenehmigung bemühen. Dabei hilft in der Regel die zuständige Hochschule im Libanon.

Tipp

Denken Sie bitte auch an eine Auslandskrankenversicherung (siehe Versicherungsvergleich). Eine mögliche Alternative ist die DAAD-Gruppenversicherung. Auch reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) müssen getroffen werden.

Lebenshaltungskosten

In Beirut sind die Lebenshaltungskosten mittlerweile mit denen in Deutschland zu vergleichen (s. Praktika-Erfahrungsbericht SS 2014).

Einige Vergünstigungen gibt es über den Internationalen Studentenausweis.

Unterkunft

Da die Lebenshaltungskosten relativ hoch sind, muss man teilweise mit einer monatlichen Miete von € 400,- bis € 500,- für ein WG-Zimmer rechnen (s. Praktika-Erfahrungsbericht SS 2014).