CAPAZ- Deutsch Kolumbianisches Friedensinstitut

Logo CAPAZ - Deutsch-Kolumbianisches Friedensinstitut

Das Deutsch-Kolumbianische Friedensinstitut CAPAZ (Instituto Colombo-Alemán para la Paz – CAPAZ) ist eine Vernetzungsplattform für Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Universitäten aus Kolumbien und Deutschland in Bereichen der Friedensforschung, Vergangenheitsbewältigung, Erinnerungskultur, Konfliktprävention und der Gestaltung einer Post-Konflikt-Gesellschaft.
Durch das Friedensabkommen mit den FARC-EP in 2016 ist Kolumbien auf dem Weg, den längsten internen bewaffneten Konflikt auf der Welt zu beenden. Die FARC-EP wurde 1964 gegründet und war die größte der vielen in Kolumbien aktiven bewaffneten Gruppen. Ihre Demobilisierung stellt Kolumbien vor einer Reihe von sozialen und ökonomischen Herausforderungen.

Ziel des CAPAZ-Instituts ist es, Bildungsangebote und Forschungsprojekte anzubieten und zu koordinieren sowie als Kompetenzzentrum, Regierung und Zivilgesellschaft im Friedensprozess zu begleiten. Das CAPAZ-Institut ermöglicht und erleichtert damit den Zugang zur Friedensforschung in Kolumbien, nicht nur im eigenen Land und in Deutschland, sondern weltweit. Es dient zukünftig als Forschungs-, Studien- und Beratungseinrichtung.

Am 5. Dezember 2017 feierte das CAPAZ-Institut die Eröffnung seines Büros im historischen Gebäude Claustro San Agustín in Bogotá, Kolumbien, das fortan der offizielle Sitz des Instituts sein wird.

Finanziert wird das CAPAZ-Institut mit Mitteln des Auswärtigen Amtes und wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert.

Das Konsortium des CAPAZ-Instituts 

Das CAPAZ-Institut ist ein deutsch-kolumbianisches Konsortium, bestehend aus zehn kolumbianischen und deutschen Universitäten/Forschungseinrichtungen:

Deutschland:

  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Georg-August-Universität Göttingen
  • Freie Universität Berlin (LAI)
  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Universitätsklinikum für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie)
  • Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung – HSFK

Kolumbien:

  • Universidad Nacional de Colombia (Coordinadora del consorcio en Colombia)
  • Universidad de los Andes
  • Universidad Externado de Colombia
  • Universidad del Rosario
  • Pontificia Universidad Javeriana

Das Konsortium wird auf deutscher Seite von der Justus-Liebig-Universität Gießen koordiniert, auf kolumbianischer Seite übernimmt die Universidad Nacional de Colombia die Koordination. Zukünftig soll das Konsortium weiter wachsen und Universitäten im ganzen Land, besonders im vom Konflikt betroffenen Regionen einschliessen.

Erfahren Sie mehr über das CAPAZ-Institut, seine Projekte, Aktivitäten und Neuigkeiten unter: http://www.instituto-capaz.org/

Kontakt:

Instituto Colombo-Alemán para la Paz – CAPAZ
Carrera 8 Nr. 7-21
Claustro San Agustín
Bogotá – Kolumbien
Tel: (+57 1) 3422340 Ext. 29981

info@instituto-capaz.org
www.instituto-capaz.org