Überblick: Hochschulsystem und Internationalisierung

by Badseed [CC-BY-SA-3.0] via Wikimedia Commons

Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Hochschultypen, die Zulassungs- und Sprachvoraussetzungen sowie die Studiengebühren.

Hochschulen

.In Griechenland unterscheidet man zwischen Universitäten und Polytechnika, den so genannten AEI (Anotata Ekpaideftika Idrimata) und Technologischen Hochschulen, den TEI (Technologika Ekpaideftika Idrimata), die mit den deutschen Fachhochschulen vergleichbar sind. Aktuell gibt es 22 Universitäten in Griechenland und 15 Fachhochschulen.

Die AEI sind mit unseren Universitäten vergleichbar, die ATEI mit unseren Fachhochschulen. Bei letzteren findet sich oft auch die Bezeichnung TEI.

Studiensystem

Sowohl an Universitäten wie auch an den TEI ist das akademische Jahr in zwei gleich lange Semester gegliedert, die an den TEI jeweils 15 und an den Universitäten 13 Wochen betragen. Das Wintersemester beginnt Anfang Oktober, das Sommersemester im Februar. Februar, Juni und September sind Prüfungszeiten.

Die Bologna-Reform wurde zwar auch von Griechenland unterschrieben, aber nur zum Teil umgesetzt. So gibt es zwar Diploma supplement und ECTS, aber noch kein Bachelor- und Mastersystem.

Die meisten Universitätsstudiengänge haben eine Dauer von vier Jahren und schließen mit der Diplomprüfung ab, deren Bestehen zur Führung des akademischen Grads Ptichioúchos berechtigt. In den Ingenieur- und Agrarwissenschaften sowie in der Architektur wird der Grad Diplomatoúchos vergeben, der auch das Abfassen einer Diplomarbeit verlangt. Ein Studienplan legt die Mindestzahl der Unterrichtseinheiten (Punkte/credits) fest, die für den Erwerb eines Abschlusses nötig ist.

Im Bereich der Postgraduiertenstudien kann im Anschluss an den ersten akademischen Grad ein zweijähriges Studienprogramm absolviert werden, mit dessen Abschluss der Grad Metaptychiako erworben wird. Das Doktoratsstudium baut darauf auf und führt zum Didaktor (Doktorgrad). An den meisten Hochschulen wird jedoch - wie früher allgemein üblich - als zweiter akademischer Grad der Doktorgrad verliehen.

Die Studienbedingungen an den TEI sind verschult. Die Mindeststudiendauer beträgt sechs Semester, die ein halbjähriges Berufspraktikum einschließen. Das Diplom ist berufsqualifizierend.


Informationen zu Fragen der Anerkennung von Studienleistungen, -abschlüssen und akademischen Graden finden sie in unseren Tipps vorab.