Überblick: Hochschulsystem und Internationalisierung

Paata Vardanashvili via Wikimedia Commons

Kurze Informationen über den Aufbau und die Besonderheiten des Hochschul- und Wissenschaftssystems.

Hochschulen

Das traditionelle Hochschulsystem der ehemals sowjetischen Länder mit einer Volluniversität und etlichen Sparten-Hochschulen hat sich seit 1991 stark verändert, der Bologna-Prozess ist im Großen und Ganzen implementiert. Insgesamt haben in Georgien 28 Universitäten mit BA-, MA- und PhD-Programmen, 31 so genannte Lehr-Universitäten mit Master-Programmen und 13 Colleges, an denen nur ein BA angeboten wird, den 2005 begonnenen Autorisierungs- und Akkreditierungsprozess erfolgreich abgeschlossen.

Studiensystem

Das Studienjahr ist in ein Herbst- und ein Frühjahrssemester aufgeteilt, das neue Studienjahr beginnt im Herbst. Die vorlesungsfreie Zeit im Februar beträgt nur 1-2 Wochen, im Sommer 2-3 Monate. Wann genau die Semester beginnen und enden, entscheiden die Hochschulen selbst.

Der Bologna-Prozess ist in Georgien mit 4/2 implementiert, d.h. im BA können 240, im MA 120 und im PhD 180 CP erworben werden. Medizin und Zahnmedizin sind einstufig und schließen nach sechs bzw. fünf Jahren sowie drei bzw. zwei Praxisjahren ("Residentur") mit dem Diplom (360 CP) ab.