Überblick: Hochschulsystem und Internationalisierung

By Andreas Jalsøe [CC-BY-2.0] via Wikimedia Commons

Hochschul- und Bildungssysteme im Ausland weisen häufig gravierende Unterschiede zu Deutschland auf. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Hochschultypen und das Bildungssysstem.

Hochschulen

Die dänischen Hochschulen gliedern sich in 8 Universitäten (Universiteter), 14 Kunst- und Musikhochschulen, 10 Fachhochschulen, 9 Academies of Professional Higher Education und weiteren kleineren Einrichtungen.

Auch in Grönland gibt es eine Universität sowie eine Universität auf den Färöer-Inseln.

Welche Studienprogramme - auch in englisch - an welchen Hochschulen angeboten werden, finden Sie in der Datenbank von "Study in Denmark"

Studiensystem

Im tertiären Bereich werden unter dem Begriff "vidergænde uddannelser" (weiterführende Ausbildung) lange und mittlere Studiengänge sowie kurze Ausbildungsgänge zusammengefasst. Das akademische Jahr ist in zwei Semester gegliedert.

Das Universitätsstudium: die Studenten spezialisieren sich von Anfang an auf ein bestimmtes Fachgebiet. Das Studium gliedert sich in der Regel in einen dreijährigen Kurs, der mit dem Bachelorgrad abgeschlossen wird. Der darauf aufbauende zweijährige Kurs, an dessen Ende das Kandidatseksamen steht, führt zum Erwerb des Grades eines Candidatus bzw. Master.

Im Anschluss an das Kandidatseksamen bzw. den Master-Grad kann ein Ph.D.-Studium absolviert werden. Um den Grad zu erlangen, muss im Laufe des dreijährigen Studiums erfolgreich an Lehrveranstaltungen teilgenommen werden sowie eine Dissertation verfasst und öffentlich verteidigt werden.

An außeruniversitären Einrichtungen werden Studienprogramme mit starkem Praxisbezug angeboten. Die Kurse dauern zwischen zwei und vier Jahren. Die mittellangen Studiengänge führen zum Erwerb des Bachelorgrads.

Informationen zu Fragen der Anerkennung von Studienleistungen, -abschlüssen und akademischen Graden finden Sie in unseren Tipps vorab.