Studieren und leben in Burkina Faso

By C. Hugues (flickr.com) [CC-BY-SA-2.0] via Wikimedia Commons

In einigen Ländern kann sich das Hochschul- und Studiensystem von dem in Deutschland geltenden unterscheiden. Erfahren Sie mehr über die Hochschulen und das Studiensystem.

Hochschulen

Für die Hochschulbildung verantwortlich ist das Ministère de l´Enseignement Supérieur, de la Recherche Scientifique et de l´Innovation.

Insgesamt gibt es in Burkina Faso vier staatliche Universitäten: die Université de Ouagadougou wurde 1974 als erste Hochschule des Landes gegründet. 2015 wurden die Fachbereiche Jura und Wirtschaftswissenschaften ausgekoppelt; als eigenständige Universität mit dem Namen „Université Ouagadougou II“ werden sie in einer eigenen Verwaltungsstruktur weitergeführt. Alle anderen Fachbereiche finden sich in der umbenannten Université Ouagadougou I Pr. Joseph Ki-Zerbo. Diese ist mit aktuell ca. 50.000 Studierenden die größte Hochschule des Landes.

Die Université Polytechnique de Bobo-Dioulasso wurde 1996 etabliert, die Université de Koudougou (Schwerpunkt: Lehrerausbildung) in 2005. Des Weiteren existieren zwei katholische Privatuniversitäten, die Université St. Thomas d’Aquin und die Université Catholique d’Afrique de l’Ouest.

Studiensystem

Education Profile

Visum, Arbeitserlaubnis, Wohnungssuche, Lebenshaltungskosten - all das sollte vor einem Auslandsaufenthalt gut recherchiert sein. Die folgenden Informationen helfen Ihnen bei der Vorbereitung.

Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis

Visainformationen erhalten Sie auf den Seiten der Botschaft. Dort sollten Sie sich auch nach den Vorraussetzungen für eine Arbeitserlaubnis erkundigen.

Tipp

Denken Sie bitte auch an eine Auslandskrankenversicherung (siehe Versicherungsvergleich). Eine mögliche Alternative ist die DAAD-Gruppenversicherung. Auch reisemedizinische Vorsorgemaßnahmen (Impfungen) müssen getroffen werden.

Lebenshaltungskosten

Unterkunft

Hilfreich bei der Unterkunftssuche könnten die Angebote bei BedyCasa sein.