Leuchtturmprojekt

Stefan Stefanov

Fakultät für deutsche Ingenieur- und Betriebswirtschaftsausbildung (FDIBA) an der TU Sofia

Seit 1990 unterstützt der DAAD den Aufbau und die Weiterentwicklung der Fakultät für deutsche Ingenieur- und Betriebswirtschaftsausbildung (FDIBA) an der TU Sofia. Die FDIBA ist weltweit das größte DAAD-geförderte deutschsprachige Hochschulprojekt (außerhalb der deutschsprachigen Länder). Die Fakultät bietet Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fächern Maschinenbau und Informatik sowie Masterstudiengänge in BWL an – in deutscher Sprache. Im Fokus der aktuellen Förderphase steht die Ausgestaltung einer Doktorschule an der FDIBA.

Der Aufbau und die Weiterentwicklung der Fakultät erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den deutschen Partnerhochschulen: dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT), der Technischen Universität Braunschweig, der Fachhochschule für Ökonomie und Management (FOM) Essen und der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg.

 Weitere Informationen

 Homepage: FDIBA

 

Gemeinsame Curricula (Maschinenbau, Informatik, BWL), ständige Qualifizierungsangebote für bulgarische Hochschullehrer, der regelmäßige Einsatz deutscher Kurzzeitdozenten und der Austausch von Diplomanden bilden die Grundlage für die Vergabe von deutsch-bulgarischen Diplomen.

Kontakt im DAAD

Frau Polomski, Ref. P21                        

E-Mail: polomski@daad.de

Bisher haben mehr als 1600 Studierende der FDIBA erfolgreich ein Studium in deutscher Sprache abgeschlossen. Die Berufsaussichten der Absolventen sind, nicht zuletzt aufgrund der an den deutschen Standards orientierten und in Bulgarien wie auch in Deutschland äußerst angesehenen Ausbildung ausgezeichnet.

Zurzeit sind insgesamt ca. 350 Studierende und Doktoranden an der FDIBA eingeschrieben.